Hintergrundbild anzeigen

Guarda

Engadiner Baukultur, Ziegen, einheimische Produkte und die Schellen-Ursli-Geschichte prägen das Dorf.

Das Dorf des „Schellen-Ursli“ liegt auf einer Sonnenterrasse hoch über dem Inn. Dank dem öffentlichen Parkplatz am Dorfeingang ist Guarda heute praktisch verkehrsfrei. Der original Zustand des Ortes ist gut erhalten und der Schweizer Heimatschutz hat Guarda 1975 den Henri-Louis-Wakker-Preis für vorbildliche Pflege und Erhaltung des Dorfes verliehen.
Mit knapp 200 Einwohnern ist Guarda heute ein Kleinod unter den Engadinerdörfern. Das eigenständige Dorfbild ist geprägt von sgraffitoverzierten, bemalten und blumendekorierten Häusern.
Bauern, Hand- und Kunsthandwerker beleben Guarda und bieten Produkte und Dienstleistungen an. 

Veranstaltungskalender
Gemeinde

Interaktive Guarda-App für Ihr Smartphone

Spazieren Sie virtuell oder vor Ort durch das Dorf und erfahren Sie an 15 ausgewählten Standorten mehr über Guarda, die Geschichte und Gegenwart, zur Landschaft und Natur und darüber was Ihnen in Guarda an Kunsthandwerk und Gastronomischem geboten wird.

Android-Smartphones (Google play)
iPhone (App Store)

 

Empfehlungen

App - Dorfrundgang Guarda

Spazieren Sie mit der GPS-basierten Smartphone-App “Dorfrundgang Guarda” interaktiv durch das Dorf.

Via Engiadina

Via Engiadina-Weitwanderweg: In fünf Etappen den Unterengadiner Panoramaweg mit organisiertem Gepäcktransport entdecken. Ab CHF 338.- / 804.- pro Person inkl. 3 bzw. 7 Übernachtungen, Frühstück, Gepäcktransport.

Schellenursliweg Guarda – Via Uorsin

Das Buch «Schellen-Ursli» hat den Brauch des Chalandamarz weit herum bekannt gemacht. Der «Schellen-Ursli Weg» in Guarda lässt die Geschichte wieder richtig aufleben.

Lage

Hotel finden

Anreise

Abreise

Höhe

1653 m ü. M.

Einwohner

177

Anreise mit dem ÖV

SBB|CFF|FFS
Datum:
Zeit:
Abfahrt
Ankunft

Kontakt

Gäste-Information Guarda
Chasa da scoula ,  7545 Guarda
Tel. +41-81-861 88 27
guarda@engadin.com
http://www.scuol.ch/guarda