Geniessen Sie Ihre Ferien richtig: Verhaltenstipps gegenüber Tieren

In der Ferienregion Engadin Scuol Samnaun Val Müstair können Sie eine intakte Natur erleben, welche den Menschen als Erholung und den Tieren als Lebensraum dient. Damit das Miteinander zwischen uns und den vierbeinigen Freunden möglichst reibungslos funktioniert, gibt es einige Verhaltenstipps zu beachten.

Mutterkuhherden-1
Mutterkuhherden

Mutterkuhherden

Eine Mutterkuh steht auf Ihrer Wanderung oder Biketour vor Ihnen? Erfahren Sie mehr über den richtigen Umgang.

> Mutterkuhherden

Herdenhund-1
Der Herdenschutzhund mit seiner Herde

Herdenschutzhunde

Die Herdenschutzhunde verteidigen "ihre" Schafe vor Wildtieren. Damit sie die Herde nicht vor Ihnen beschützen müssen, gibt es einige nützliche Hinweise.

> zu den Herdenschutzhunden

Baer 1
Foto: Michel Gunther / WWF-Canon

Der Bär

Seit einigen Jahren findet auch ab und zu «Meister Petz» seinen Weg in unsere Ferienregion. Damit Sie sich im äusserst unwahrscheinlichen Fall einer Begegnung richtig verhalten, finden Sie hier weitere Tipps. 

> zum Bär

Wildruhezonen-Wildschutzgebiet-Engadin-Scuol-Samnaun-Val-Muestair
Wildruhezonen und Wildschutzgebiete

Wildruhezonen und Wildschutzgebiete

Wald und Weide sind in der Schweiz frei zugänglich. Dieses Recht kann im Kanton Graubünden durch Wildruhezonen, Naturschonzonen, Wald-Wild Schongebiete etc., eingeschränkt werden, um Konflikte zwischen Mensch, Tier und Umwelt zu lösen. 

> weitere Informationen

Kontakt

Gäste-Information Engadin Scuol
Stradun 403a
7550 Scuol
+41-81-861 88 00
http://www.scuol.ch