Das Hochalpine Institut Ftan -
«DIE HOHE SCHULE»

Hochalpines Institut Ftan


Das Hochalpine Institut Ftan (HIF) ist die internationale Schule des Unterengadins mit regionaler Verankerung inmitten eindrücklicher Natur. Das HIF versteht sich als Lebensschule für zukünftige Leader, an der sich leistungsorientierte Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt in der traumhaften Bergwelt des Engadins auf eine erfolgreiche Zukunft vorbereiten. Sie werden zeitgemäss und auf höchstem Niveau individuell gefördert, ausserdem werden ihre Disziplin und ihr Leistungswille gestärkt. Das HIF wird für sie zur Lebensschule – regional, national und international.

Mit dem neuen Fach Leadership – Persönlichkeitsbildung, das seit August 2016 in den Lehrplan aufgenommen wurde, erlernen alle Schülerinnen und Schüler anwendbares Handwerk, wie auch die Herausforderungen der heutigen Gesellschaft und Wirtschaft erfolgreich angegangen werden können. Das modular aufgebaute Fach wird neben der schulischen Fachkompetenz v.a. die Selbstkompetenz mit verschiedenen Themenschwerpunkten in den Vordergrund stellen.

Zum schulischen Angebot des HIF gehören ein Gymnasium, eine Fachmittelschule, eine Sekundarschule sowie das 10. Schuljahr und ein Internat. Im Weiteren werden Vorbereitungskurse für die Aufnahmeprüfungen an eine Mittelschule angeboten. Die Schülerinnen und Schüler profitieren zudem von einem vielseitigen Programm an Ausflügen und Freizeitangeboten.

Das HIF ist ausserdem eine der erfolgreichsten Schweizer Sportschulen und führt offiziell die Trainingszellen des Bündner Skiverbandes (BSV) für Snowboard und Ski Nordisch. Zudem ist das HIF ein Regionales Leistungszentrum (RLZ) Swiss Ski Alpin. Die Sportklasse bietet ein ideales schulisches und sportliches Umfeld für Leistungssportlerinnen und -sportler, wie auch für weniger ambitionierte Funsportlerinnen und -sportler.