Kunst & Geschichte Lavin

Bistro Staziun Lavin

Bistro Staziun Lavin
Bündner Plättli im Bistro Staziun Lavin
Der Wartesaal atmet noch immer den Hauch der Bahnpioniere aus der Gründerzeit vor rund 100 Jahren. Eine sorgfältige Renovation unterstreicht die sorgfältige Innenausstattung und kombiniert sie zurückhaltend mit der Moderne.

Beschreibung

Eine Atmosphäre, die von Künstler/Innen und dem Publikum gleichermaßen geschätzt wird. Wohl nirgendwo anders erlebt man die Protagonisten so hautnah wie im Bistro. Das Bistro Staziun hat sich auf Lesungen spezialisiert und war schon Bühne für Simon Libsig, Arno Camenisch, Petro Lenz oder die Laviner Schriftstellerin Leta Semadeni.  

Vor der Abreise noch schnell einen Espresso trinken und eine Nusstorte einpacken. Bei der Ankunft ein Glas Wein trinken und ein Stück Alpkäse essen. Nach der Wanderung oder der Skitour ein Bier und ein Zvieri-Plättchen bestellen und, weil der Hunger so gross ist, noch ein Stück vom selbstgemachten Kuchen. Beim Warten auf den Besuch, der mit dem Zug ankommt, draussen die Sonne geniessen und eine Tasse Tee schlürfen. Den Kindern das versprochene Glacé kaufen. Das alles ist möglich im Bistro Staziun Lavin.

Öffnungszeiten

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Lavin

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Parken

  • Kostenpflichtige Parkplätze im Dorf vorhanden

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.