Neues Coronavirus

Diese Seite enthält Informationen für unsere Partner in der Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair zum Thema Coronavirus. Sie wird bei Bedarf laufend aktualisiert.

Aktualisiert am 17. März 2020

 

Ausserordentliche Lage im Kanton Graubünden

Ab Dienstag, 17. März, müssen gemäss Bestimmungen neu auch alle Gästeinformations-Stellen in unserer Region schliessen. Telefonische und schriftliche Anfragen von unseren Partnern und Gästen werden während der regulären Bürozeiten weiterhin von unseren Mitarbeitern im Home Office bearbeitet.
Bei allgemeinen Fragen stehen wir Ihnen unter Tel. +41 81 861 88 00 und Mail info@engadin.com gerne zur Verfügung.

Ab Montag, 16. März, 12.00 Uhr, müssen alle Restaurationsbetriebe, Unterhaltungsstätten sowie Detailhandelsgeschäfte schliessen. Ausgenommen sind u.a. Lebensmittelgeschäfte und Apotheken. Ebenfalls dürfen Hotelbetriebe unter Einhaltung gewisser Kriterien weiter geöffnet bleiben und ihre Gäste auch bewirten.

Am Freitag, 13. März 2020, haben Bund und Kanton neue Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus erlassen. Die Regierung erklärt für Graubünden eine «ausserordentliche Lage», was den vorzeitigen Saisonschluss der Skigebiete (letzter Betriebstag gestern) und aller Bäder per sofort zur Folge hat. Weitere touristische Angebote wie Veranstaltungen, Museen etc. schliessen spätestens am 14. März.

Die Details entnehmen Sie der Webseite des Kantons.

Offizielle Informationen zur aktuellen Lage

Bund und Kanton informieren laufend auf Ihren Webseiten über den aktuellen Stand der Lage. Touristische Einschätzungen gibt Schweiz Tourismus ab.

Zudem hat der Bund eine 24-Stunden-Infohotline eingerichtet: Tel. +41 58 463 00 00

Informationen des Kantons für Wirtschaft und Arbeitgeber

Der Kanton Graubünden hat auf seiner Webseite die wichtigsten Informationen zur Kurzarbeit, Arbeitsrecht und Schutz zusammengestellt.

Informationen des Kantons für die Wirtschaft und Arbeitgeber

Informationen für Hotels und Gastronomie-Betriebe

Bei Fragen rund um die rechtliche Situation im Tourismus sowie zu spezifischen Massnahmen in der Hotellerie und Gastronomie empfehlen wir Ihnen nachfolgende Branchenwebsites:

Situation für Grenzgänger aus Italien

Stand: 17. März 2020

  • Ab Dienstag 17. März, ist die Grenze Müstair-Taufers jeweils zwischen 20:00h - 05:00 geschlossen.

Aus Italien einreisen dürfen nur Schweizer Bürger, Personen mit Aufenthaltsbewilligung und solche, die in der Schweiz arbeiten. Wollen Grenzgänger ihren Arbeitsort in der Schweiz aufsuchen, müssen sie über einen Ausländerausweis und eine Arbeitsbestätigung/Arbeitsvertrag des Arbeitgebers verfügen. Vom Innenministerium Italiens gibt es zusätzlich die Eigenerklärung für die Einreise. Fehlen diese Dokumente bei einer allfälligen Kontrolle, können Grenzgänger mit einem Einreiseverbot belegt werden. Wir bitten die betroffenen Arbeitgeber, ihre Mitarbeitenden zu informieren.

Am 12. März hat der Kanton die wöchentliche Ausreisepflicht für Grenzgänger aufgehoben. Details entnehmen Sie untenstehendem Schreiben.

Informationskampagne «So schützen wir uns»

Die jeweils aktuell gültigen Empfehlungen des Bundes für die Bevölkerung finden Sie online und zum Download.

Ausserdem hat der Bund Empfehlungen für die Arbeitswelt herausgegeben: 

Medienanfragen

Medienanfragen können an Madeleine Papst gerichtet werden. m.papst@engadin.com | Tel. +41 81 861 88  15

 

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien