Event Strada

Konzert Jazz, Jodlen und Klassik mit Trio Brix Trix

img_wt1_gjgegbjdi
Konzert Jazz, Jodlen und Klassik mit Trio Brix Trix, Südtirol. Baselgia San Niclà, Strada. Platzreservation erwünscht Tel. 081 864 08 89 oder Handy 076 343 63 51.

Center cultural Baselgia San Niclà

San Niclà, 7558 Strada

Beschreibung

Date
15.07.2022 von 20:15 bis 22:00 Uhr
Preis
Entrada / Eintritt CHF 25.-, Commembras e commembers / Mitglieder CHF 20.-.
Ort
Center cultural Baselgia San Niclà

Trio BRIX TRIX
Christine Grassmann (Tuba, Basstrompete, Gesang u.a.) Markus Gruber (Gitarre) Andreas Reiter (Posaune, Basstrompete, Didgeridoo u.a.) Das Trio Brix Trix hat sich im Frühjahr 2020 gefunden und macht schon durch seine außergewöhnliche Besetzung neugierig. Die drei MusikerInnen kommen aus ganz unterschiedlichen Richtungen – das schlägt sich auch in der Vielfalt ihrer Stücke nieder: musikalische Reisende „von einem Eck zum andern“, mit eigenen Kompositionen und gewagten Arrangements.

Die Multiinstrumentalistin Christine Graßmann hat immer wieder neue musikalische Wege eingeschlagen. Sie setzte sich intensiv mit den Klangwelten verschiedener Blockflöten, Klavier, Querflöte und Gitarre auseinander und widmete sich dann einige Jahre lang dem Schlagwerk (Ausbildung bei Walter Graf und Charly Fischer, Zusammenarbeit mit dem Symphonischen Blasorchester Tirol). Dann ein erneuter Aufbruch, über die Posaune (Unterricht bei Andreas Reiter und Prof. Leonhard Paul) und die Basstrompete fand sie, mit einem Umweg über den Kontrabass, schließlich zur Tuba. Dort ist sie, unter den Fittichen von Prof. Andreas Martin Hofmeir, sehr gut gelandet.
Christine Grassmann war u.a. bei der hochkarätigen Brigs Bigs Band und bei der Almrauschmusi tätig. Sie spielt mit unterschiedlichen Instrumenten in Formationen wie der Bigband St. Johann oder der Koasa Tanzlmusig, in Gesangsgruppen, in der Brassband Fröschl Hall, und macht zwischendurch immer wieder Ausflüge in ihre geliebte Jodelwelt.

Der Weg von Markus Gruber ist ähnlich bunt, vor allem was die Musikrichtungen angeht. Er erlernte Gitarre bei Joachim Weissbacher (Volksmusik), erweiterte dann sein Repertoire bei Erika Santek-Pircher (klassische Gitarre). Von 1997–1999 vertiefte er sich in die brasilianische Gitarre bei Ahmed El-Salamouny. Anschließend studierte er Jazzgitarre bei Martin Nitsch.
Zahlreiche Auftritte in Österreich, Deutschland, Schweiz, Dänemark, Polen, Russland und Brasilien mit Round Up Company, Die Zuagroastn, Small Talk, Albert Rigotti Big Band, Gregor Glanz Big Band u.a.
Hauptberuflich arbeitet Markus Gruber als Musiklehrer in der Landesmusikschule Brixental. Er ist auch der Tontechniker des Trios, der mit Hingabe experimentiert und schöne Videos vertont.

Andreas Reiter studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien, Konzertfach Posaune und I(G)P bei Prof. Horst Küblböck. Nebenbei studierte er zwei Jahre lang am Jazzkonservatorium in Wien bei Erich Kleinschuster und absolvierte 2001 den Jazzlehrgang am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck.
Seit 1993 ist Andreas Reiter hauptberuflich als Musiklehrer in der Landesmusikschule Brixental tätig. 2008 erschien seine erste CD „Mars Mission“. 2019 komponierte er ein Stück für das Tiroler Ensemble für Neue Musik (TENM) mit dem Titel „Die Lebendigkeit in der Instabilität“, das im Rahmen des Festivals Zeitimpuls 19 in Innsbruck uraufgeführt wurde.
Projekte: TENM, Jazzorchester Tirol, Tätigkeit am Tiroler Landestheater, Outreach Orchester, Tricky Bridges, Smalltalk, Al Monte & Friends. Seit 2020 komponiert er für das neu gegründete Trio Brix Trix und arrangiert Stücke für diese ungewöhnliche Besetzung.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.