Medienmitteilung: 3. Piz Amalia Music Festival in Bern, Scuol und Den Haag

Medienmitteilung, 13. Juni 2017

«Gipfeltreffen» junger Ausnahmetalente

3. Piz Amalia Music Festival in Bern, Scuol und Den Haag

Am 4. Juni 2004 schenkte die Ferienregion Engadin Scuol der Holländischen Thronfolgerin Prinzessin Amalia einen Berg. 11 Jahre später, im September 2015, zelebrierte zum ersten Mal ein neues Musikfestival für Nachwuchskünstler die Verbindung zwischen Holland und dem Unterengadin. Am diesjährigen dritten «Piz Amalia Music Festival» tritt eine Auswahl exzellenter Jungmusiker des Königlichen Konservatoriums Den Haag zusammen mit jungen Talenten des Gymnasiums Rämibühl in Zürich auf.

Vom 13. bis 17. September findet das dritte Piz Amalia Music Festival statt. Nach den erfolgreichen ersten zwei Austragungen 2015 und 2016 bietet die Klassik-Konzertreihe 2017 Musikliebhabern folgende Gelegenheiten, um den jungen Talenten zu lauschen: Den Auftakt bildet ein Konzert in der Niederländischen Botschaft in Bern am 13. September. Weiter geht es mit einem Konzert in der Bergkirche S-charl am 15. September mit anschliessendem Nachtessen. Daraufhin folgt am 16. September ein Konzert in der Kapelle Mengelberg im Hof Zuort für geladene Gäste sowie ein Konzert in Nairs. Den Abschluss der September-Reihe macht das Matinée-Konzert im Hotel Belvédère in Scuol am 17. September. Am 24. November findet dann in Den Haag das Parallel-Konzert statt. Für Bergbegeisterte und künftige Mitglieder des Gönnerclubs findet am Freitag, 15. September, zudem eine geführte Bergtour auf den Piz Amalia statt. Auf der Internetseite www.pizamalia.ch informieren die Veranstalter über das komplette Programm, die Künstler und den Förderclub.

Traditionelle Verbindung zwischen Holland und dem Engadin
Seit 2004 verbindet der Piz Amalia im Val S-charl bei Scuol die Niederlande mit dem Engadin. Ein exklusives, klar verortetes Musikfestival zelebriert diese Verbindung jedes Jahr im September mit Gemeinschaftskonzerten von Holländischen und Schweizer Ausnahmetalenten. Am ersten Piz Amalia Music Festival trat die einheimische Violinistin Flurina Sarott mit fünf Musikern vom Niederländischen Jung-Konservatorium in Den Haag auf. Das Projekt kam laut dem ehemaligen Tourismusdirektor Urs Wohler durch die Bekanntschaft und auf Initiative von Rafael Enzler von der Firma gutundgut zu Stande. Die beiden Touristiker wollen laut Wohler mit dem Anlass ein "exklusives Thema mit einem exklusiven Berg verbinden". Und nicht zuletzt soll der Anlass auch holländische Gäste anlocken. Diese seien, so der ehemalige Direktor von Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair weiter "sehr bergbegeisterte, qualitätsbewusste und treue Schweiz-Gäste". Die beiden Organisatoren fühlen sich geehrt, "dass auch das Niederländische Königshaus hinter dem Vorhaben steht".

Exklusiver internationaler Gönnerclub
Auf dem Piz Amalia bei Scuol weht eine Niederländische Fahne, das Gipfelbuch ist der dreizehnjährigen Holländischen Thronfolgerin gewidmet: Seit 2004, als die Region den ehemals namenlosen Gipfel der neugeborenen Prinzessin gewidmet hat, verbindet er die Niederlande mit dem Engadin. Der 7. Dezember 2003 ist der Geburtstag von Prinzessin Catharina-Amalia Beatrix Carmen Victoria. Sie ist die älteste Tochter von König Willem-Alexander und Königin Màxima der Niederlande, und somit auf Platz 1 der Thronfolge. Ihre Anrede lautet Königliche Hoheit. Zu Ehren von Prinzessin Amalia wurde ein bisher namenloser Berg im Val S-charl bei Scuol am 4. Juni 2004 auf den Namen Piz Amalia getauft. Er ist 2'918 m hoch und befindet sich gut zugänglich oberhalb der Alpen Praditschöl und Astras-Tamangur im Val S-charl. Dreizehn Jahre nach diesem Ereignis feiert das Piz Amalia Music Festival die Verbindung zwischen der Schweiz und Holland an genau diesem Ort im Engadin zum dritten Mal. Es steht unter dem Patronat des Niederländischen Botschafters in der Schweiz und dem Schweizer Botschafter in den Niederlanden. Mit klarem Fokus auf länderübergreifende Kulturförderung gründen die Initianten zudem einen exklusiven Piz Amalia Förderclub. Gönner des Königlichen Konservatoriums der Niederlande und weitere Interessierte engagieren sich dabei zur Unterstützung von Nachwuchstalenten. Aufnahmekriterium für alle Mitglieder ist die Besteigung des Piz Amalia. Das Festival wird unterstützt von der Energia Engiadina, Geert und Lore Blanken Schlemper-Stiftung, Gemeinde Scuol,, Migros Kulturprozent, Muntwyler Stiftung, Niederländische Botschaft in der Schweiz, Willem Mengelberg-Stiftung, Schweizer Botschaft in den Niederlanden, Fromm Nederland Packaging Systems und Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair.

Klassischer Unterengadiner Herbst
Die Konzerte des Piz Amalia Music Festivals bilden zusammen mit den Liedfestspielen und den Konzerten von Engadina Classica einen Klassikschwerpunkt im Unterengadiner Herbst. Der klassische Herbst startet bereits im August mit den Liedfestspielen vom 18. – 27. August 2017. Die Liedfestspiele Engadin sind ein Musikfest, dessen zentrale Anliegen die Förderung des Genres „Lied“ und die Unterstützung junger Interpreten sind. Jährlich wechselnde thematische Schwerpunkte garantieren ein abwechslungsreiches Programm. Dabei werden regelmäßig Werke von weniger bekannten Komponisten aufgeführt. Weiter geht es mit den Konzerten der Engadina Classica vom 8.-10. September 2017 in Scuol, Sent und Zernez bevor dann am 13. September das Piz Amalia Music Festival beginnt.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien