Medienmitteilung: Nationalparkregion per E-Bike erkunden

Medienmitteilung
Scuol Samnaun Val Müstair, 1. Juni 2017

Nationalparkregion per E-Bike erkunden

Erste E-Mountainbike-Tour mit organisiertem Gepäcktransport

Die Ferienregion Scuol Samnaun Val Müstair hat sich über die letzten 15 Jahre zur Mountainbikedestination gemausert. Besonders beliebt sind Mehrtagestouren mit inkludiertem Gepäcktransport. Das neueste Produkt der Ferienregion widmet sich einer neuen, wachsenden Zielgruppe: den E-Mountainbikern.

Die Verantwortlichen der Ferienregion Scuol Samnaun Val Müstair haben ihr erfolgreiches Pauschalangebot "Nationalpark Bike-Tour" weiterentwickelt und speziell auf die Bedürfnisse von E-Bikern zugeschnitten. Das Resultat: Ein Mehrtages-Package inklusive Übernachtung, Gepäcktransport und Tourenbeschrieben. In vier Tagesetappen geht es dabei auf attraktiven und gut fahrbaren Trails quer durch die Ferienregion, einmal rund um den Schweizerischen Nationalpark. Mit jeweils 50 bis 60 km Länge und maximal 1400 Metern Aufstieg sind die Etappen auf die Reichweite von E-Bikes ausgelegt. Die Teilnehmer übernachten im Unterengadin, im Val Müstair, im italienischen Livigno sowie im Oberengadin. Und ein regionales Transportunternehmen befördert das Gepäck tagsüber von einem Etappenort zum nächsten. Die «E-Mountainbiketour Nationalparkregion» ist die erste ihrer Art in der ganzen Schweiz. 

E-Bike und Nationalparkregion: Chancen nutzen
Der Mountainbike-Markt hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Insbesondere im Elektrobereich gehen die Zahlen durch die Decke: Im Jahr 2016 war fast jedes vierte verkaufte Velo in der Schweiz elektrifiziert – Tendenz weiterhin steigend. Allein in der Kategorie E-Mountainbike, also gefederte und geländegängige Elektrobikes, rollten im letzten Jahr über 20'000 neue Fahrräder aus den Schweizer Läden. Ihre Besitzer schätzen die Kombination von Sport, Komfort, Fahrspass und Reichweite. Zudem sind E-Bike-Besitzer eine wichtige und stetig wachsende Zielgruppe für die Nationalparkregion. Aus diesem Grund und auf der Grundlage bestehender Erfolge im Mountainbike-Bereich setzt die Ferienregion laut Claudio Daguati künftig vermehrt auch auf dieses Segment – der passionierte Mountainbiker ist bei der Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG für das Produktmanagement zuständig. Das Potenzial von E-Bikes sei enorm: "Spezialisierte Läden, E-Bike-Magazine und zielgruppengerecht Kommunikationsplattformen schiessen wie Pilze aus dem Boden und machen deutlich, wie dynamisch dieser Markt wächst", erläutert Daguati, und führt fort "Es wär fatal, wenn wir in unserer beeindruckenden Landschaft und mit der starken touristischen Infrastruktur diese Chance nicht nutzen würden."

Trilogie von Mountainbike-Pauschalen
Die «E-Mountainbiketour Nationalparkregion» ist die logische Konsequenz und Fortsetzung einer langfristigen Ausrichtung auf Mountainbiker. Seit 16 Jahren veranstaltet die Ferienregion mit dem Nationalpark Bike-Marathon den grössten Mountainbike-Anlass Graubündens. Und seit 15 Jahren kann man diese Strecke nebst dem Renntag auch individuell in mehreren Etappen mit organisiertem Gepäcktransport geniessen. Über 7000 Biker nahmen die «Nationalpark-Bike-Tour» bisher in Anspruch und generierten damit in den letzten 15 Jahren eine Netto-Wertschöpfung von über drei Millionen Franken. Die grosse Beliebtheit des Angebots und die hohe Zahl von "Wiederholungstätern" führte 2012 zur Einführung einer alternativen Route, der «Uina Bernina Bike-Tour». Diese richtet sich an etwas sportlichere Mountainbiker und stiess ebenfalls sofort auf Anklang. Alle drei Angebote sind unter www.engadin.com erläutert und auch direkt buchbar.

Attraktive Biketrails für E-Mountainbiker
Mehrtagespauschalen reihen die schönsten Strecken aneinander und regeln den Gepäcktransport von einem Etappenort zum nächsten. Neu auch für E-Mountainbikes.
Unten stehendes Bild direkt herunterladen © Andrea Badrutt, Chur

Aussichtsreiche Biketour über Ftan © Andrea Badrutt

Intakte Natur und organisierter Gepäcktransport
Der Tagesrucksack genügt, das "grosse Gepäck" wird derweil von einem Etappenort zum nächsten befördert.
Unten stehendes Bild direkt herunterladen © Andrea Badrutt, Chur

Weiteres Bildmaterial stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne hochauflösend und honorarfrei zur Verfügung.

Traumhafte Trails hoch über der Talsohle, Foto: Andrea Badrutt

Medienkontakte & Absender

Urs Wohler, Direktor TESSVM
Tel. +41 81 861 88 02, 
u.wohler@engadin.com

Niculin Meyer, Leiter Medien TESSVM
Tel. +41 81 861 88 03, 
n.meyer@engadin.com

Dies ist eine offizielle Medienmitteilung der Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM). Die TESSVM ist die touristische Marketing-Organisation für das Unterengadin, Samnaun und Val Müstair. Im Auftrag der Aktionäre fördert die TESSVM primär national sowie international die Nachfrage nach touristischen Angeboten und Leistungen. Vor Ort ist die TESSVM zusammen mit allen Akteuren für die Angebotsentwicklung und Gästebetreuung in fünf politischen Gemeinden mit über zwanzig Ferienorten zuständig. Die Organisation mit Hauptsitz in Scuol lanciert und koordiniert gemeinsame Projekte mit regionalen Partnern und Leistungsträgern und stellt die Abstimmung mit Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus sicher. Das Unternehmen mit einem Budget von ca. CHF 5 Mio. beschäftigt rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, davon drei Praktikanten und vier Lehrlinge. Die Ferienregion Scuol Samnaun Val Müstair steuert mit rund 1,1 Mio. Logiernächten 10 % zum Bündner Logiernächtetotal bei.
© 2017, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien