Medienmitteilung: StradivariFEST fasst im Unterengadin Fuss

Medienmitteilung & Ankündigung
Engadin Scuol - Graubünden - Schweiz, 10. Oktober 2018

Millionenteure Instrumente konzertieren in der Ferienregion Engadin Scuol

StradivariFEST fasst im Unterengadin Fuss

Das Stradivari-Quartett gibt in diesem Herbst zusammen mit ihren befreundeten Musikern Per Lundberg (Klavier) und Clemens Weigel (Violoncello) erstmals vier Konzerte im Unterengadin. Vom 18. bis 21. Oktober tritt das international gefeierte Ensemble anlässlich des 1. StradivariFESTS in Sent, Tarasp, Ftan und Scuol auf. Nach der letztjährigen Premiere sollen die Konzerte auf den Original-Instrumenten Antonio Stradivaris künftig jährlich im Unterengadin stattfinden. 

Der letztjährige Testlauf auf Schloss Tarasp hat bestätigt, wie gut der Unterengadiner Herbst, hochwertige Klassik und die millionenteuren Instrumente des berühmtesten Geigenbauers der Geschichte harmonieren. Nach gefeierten internationalen Tourneen und bejubelten Stradivarifesten in Hamburg, Sils, Cremona und Gersau sowie „Winterklängen am Zürichsee“ beehrt das Stradivari-Quartett jetzt auch das Unterengadin mit einer jährlichen Ausgabe: Mit je einem Konzert in der Kirche Sent, am Hochalpinen Institut in Ftan, im Schloss Tarasp und im Scuoler Hotel Belvédère. Der Vorverkauf läuft seit Frühling auf www.scuol.ch sowie an der Gäste-Information in Scuol.

Besondere Räumlichkeiten und persönlicher Austausch im Fokus
Das Repertoire des Ensembles ist bekanntermassen riesig. Im 2018 wartet das Stradivari-Quartett mit Kompositionen von Schubert, Beethoven, Schostakowitsch, Mendelssohn und Frank Martin auf. Wie bei allen Stradivarifesten werden verschiedene Konzerte in diversen Besetzungen rund um das Stradivari-Quartett angeboten. Im Zentrum dabei steht das „Bespielen“ besonderer Räumlichkeiten. Die Abendkonzerte finden jeweils um 17.00 Uhr statt: Am 18. Oktober in der Kirche Sent, am 19. im Hochalpinen Institut in Ftan und am 20. auf Schloss Tarasp. Zum Abschluss überraschen die Künstler am 21. Oktober um 11.00 Uhr anlässlich der Matinee im Hotel Belvédère mit einer "Musikalischen Weltreise".
Rund um die Konzerte sucht das Quartett immer wieder den ganz persönlichen Austausch mit dem Publikum und integriert Apéros, gemeinsame Abendessen, Wanderungen und Führungen ins Programm.

Weitgereistes Ensemble, weltbekannte Instrumente
Seit seinem Debüt in der Zürcher Tonhalle im September 2007 hat sich das Stradivari-Quartett zu einem der führenden Schweizer Streichquartett-Ensembles entwickelt. Jährliche Tourneen führen das junge Ensemble um die ganze Welt. Nach nicht weniger als dem Optimum strebt das Stradivari-Quartett bei seinem Spiel, gleich den Ansprüchen ihres Namenspatrons beim Instrumentenbau. Stradivari stellt im Quartett mit der „Aurea“ von 1715 in den Händen des Primarius und dem um 2 Jahre jüngeren Cello „Suggia“ sozusagen den Rahmen. Ergänzt werden diese Instrumente durch die Violine „Ex-Wannamaker Hart“ von G.B. Guadagnini aus dem Jahr 1767 und eine Viola aus der Werkstatt von Hendrick Willems von 1690. Tickets zu diesen exklusiven Konzerten gibt es im Vorverkauf an der Gäste-Information Scuol sowie unter www.stradivarifest.com

Vielfältige Unterstützung der Sponsoren
Trotz der Bekanntheit des Quartetts und dem Ruhm der Instrumente: Ein hochwertiges StradivariFEST in diesem Umfang lässt sich nur dank der Hilfe von starken Sponsoren realisieren. Die Verantwortlichen sind entsprechend dankbar für die takräftige Hilfe des Schlosshotel Chastè in Tarasp, des Hotel Belvédère in Scuol, der Pensiun Aldier Sent, der Graubündner Kantonalbank, der Engadiner Kraftwerke AG sowie der corporaziun Energia Engiadina, der Gemeinde Scuol und der Metzgerei Hatecke.

Bildmaterial

Das Stradivari-Quartett gastiert im Unterengadin.
Vom 18. bis 21. Oktober spielt das Ensemble in Sent, Ftan, Tarasp und Scuol. Foto: Marco Borggreve 

Unten stehendes Bild direkt herunterladen

Stradivari Quartett kommt ins Unterengadin © Marco Borggreve

Medienkontakte & Absender

Martina Stadler, Direktorin TESSVM
Tel. +41 81 861 88 02, 
m.stadler@engadin.com

Madeleine Papst, Leiterin Medien TESSVM
Tel. +41 81 861 88 15, 
m.papst@engadin.com

Dies ist eine offizielle Medienmitteilung der Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM).
Über die TESSVM
Die TESSVM ist die touristische Marketing-Organisation für das Unterengadin, Samnaun und Val Müstair. Im Auftrag der Aktionäre fördert die TESSVM primär national sowie international die Nachfrage nach touristischen Angeboten und Leistungen. Vor Ort ist die TESSVM zusammen mit allen Akteuren für die Angebotskommunikation und Gästebetreuung in fünf politischen Gemeinden mit über zwanzig Ferienorten zuständig. Die Organisation mit Hauptsitz in Scuol lanciert und koordiniert gemeinsame Projekte mit regionalen Partnern und Leistungsträgern und stellt die Abstimmung mit Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus sicher. Das Unternehmen mit einem Budget von ca. CHF 5 Mio. beschäftigt rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, davon zwei Praktikanten und drei Lernende. Die Ferienregion Scuol Samnaun Val Müstair steuert mit rund 1 Mio. Logiernächten knapp 10 % zum Bündner Logiernächtetotal bei.

Verantwortung übernehmen: CSR und 3-dimensionale Nachhaltigkeit
Corporate Social Responsibility (CSR) ist der freiwillige Beitrag von Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung. Wobei die freiwillige Selbstverpflichtung im Zentrum steht. Dabei handelt die TESSVM nach dem Prinzip der 3-dimensionalen Nachhaltigkeit; Wirtschaft, Soziales und Umwelt. Die TESSVM ist “klimaneutral”, indem sie bemüht ist ihren Ausstoss an CO2-Emissionen zu reduzieren und die unvermeidbaren Emissionen über Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert. Die Einkäufe werden möglichst in der Region getätigt und Aufträge an lokale Partner vergeben. Im Unternehmen selbst fördert die TESSVM den Nachwuchs mit Lehrstellen und Praktika.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien