Sent – Fuorcla Spadla – Davo Lais – Heidelberger Hütte

Mittel
19.2 km
8:00 h
1718 Hm
893 Hm
Davo Lais - Heidelberger zwischen Tiral und Val Fenga
Davo Lais - Heidelberger zwischen Tiral und Val Fenga

4 Bilder anzeigen

Davo Lais - Mitten in der Heimat der Steinböcke
Lange Wanderung in einsamer alpiner Landschaft über Geröllebenen zur Heidelberger Hütte - mitten durch die Heimat der Steinböcke.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2796 m
Tiefster Punkt  1443 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz
Ziel Heidelberger Hütte (DAV/SAC)
Koordinaten 46.817542, 10.33753

Beschreibung

Ab der PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz in nordöstlicher Richtung bis zum Dorfrand. Über eine Feldstrasse durchquert man die Wiesen oberhalb von Sent und gelangt durch ein Waldstück nach Telf. Immer diesem Weg folgend steigt der Weg über Chünatsch zur Alp Spadla auf. Weiter dem Talverlauf folgend geht es in nordwestlicher Richtung über den ersten Sattel der langen Wanderung, die Fuorcla Spadla zwischen Piz Soer und Piz Spadla. Ab hier sind der dunkle Piz Nair und gleich daneben der Piz Tasna zu erkennen. Weiter rechts, über der Ebene von Tiral kann man den zweiten Übergang „Fuorcla Davo Lais“ bzw. „Fuorcla Davo Dieu“ sehen und dahinter die markanten Wände vom Fluchthorn. In dieser Richtung steigt man von der Fuorcla Spadla auf die Ebene „Tiral“ ab. Die Route führt links von Mot über die verschiedenfarbigen Geröllfelder zu den Seen von Davo Lais. Links um den grösseren See herum gelangt man auf die „Fuorcla“ zwischen Piz Davo Dieu und Piz Davo Lais.  Der letzte Abstieg nach Davo Dieu in das Einzugsgebiet des Fimba-Bachs „Aua da Fenga“ ist unkompliziert und nach einer guten Stunde ist denn auch das Tages-Ziel, die Heidelberger Hütte, erreicht. 

Wer Distanz vom Lärm und der Hektik sucht, kommt hier auf seine Kosten. Mitten in der Silvretta, in dieser brachen Gegend ist der Mensch auf der Fuorcla Davo Lais einsamer als die Steinböcke.

Sicherheitshinweis

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden. Diese Wanderung erfordert eine Elementare Alpine Erfahrung, Orientierungsvermögen, Bergschuhe sind empfohlen.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

 

Wegbeschreibung

Start bei der PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz
In nordöstliche Richtung bis zum Dorfrand Richtung Telf
Durch Wiesen und Wald nach Telf
Weiter via Chunatsch zur Alp Spadla
Dem Tal in nordwestlicher Richtung folgend den Sattel Fuorcla Spadla queren
Abstieg in die Ebene Tiral
Der Route links von Mot über die Geröllfelder zu den Seen folgen
Links vom grössten See zur Fuorcla 
Abstieg nach Davo Dieu
Dem Weg zur Heidelberger Hütte folgen

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.