Margunet (nature trail in the Swiss National Park)

Medium
8.3 km
3:30 h
480 mhd
560 mhd
img_4kq_ccggifjf
Bergtour in Graubünden: Margunet (Naturlehrpfad im Schweizerischen Nationalpark)

Show all 10 images

img_4kq_ccggifjg
The classic park hiking route runs along the nature trail. From the historic forests of the Ofen pass region to the Alp Stabelchod to the phenomenal Margunet viewpoint, everything is included.
Technique 3/6
Fitness 3/6
Highest Point  2331 m
Lowest Point  1792 m
Best Season
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Postauto-Haltestelle Stabelchod (P8) (1887 m ü.M.)
Destination Postauto-Haltestelle Il Fuorn (P6) (1794 m ü.M.)
Coordinates 46.660734, 10.229592

Description

One of the most famous and popular hiking routes in the Swiss National Park. It became famous mainly because between 1991 and 2007 a total of 26 bearded vultures were poached near the route in the Val da Stabelchod. In just over 3 hours, the hike allows an interesting cross-section of the oven pass forests and the flower-rich alpine pastures. The nature trail provides a lot of information in 5 languages.

Note: Dogs are not allowed in the Swiss National Park, even on a leash. For more information and all protections, see nationalpark.ch/schutzbestimmungen.

Geheimtipp

Jeweils Dienstags (im Sommer) bietet der Schweizerische Nationalpark auf der Route eine geführte Tageswanderung an. www.nationalpark.ch 

Sicherheitshinweis

Bergwanderung (weiss-rot-weiss) mit einigen Steigungen.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe   
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

Directions

Die Route startet bei der Postauto-Haltestelle Stabelchod (P8) (1886 m ü.M.) an der Ofenpassstrasse. Der Weg führt weg von der Strasse, aufwärts in einen gleichförmigen Bergföhrenwald, der vor etwa 150 Jahren zum letzten Mal radikal abgeholzt wurde. An mehreren Lichtungen vorbei erreicht der Pfad die Alp Stabelchod. Die ehemalige Alphütte dient den Parkwächtern als Basis und ist für Besucher nicht zugänglich.
Von der Alp weg führt die Route weiter in das Val da Stabelchod, dem rauschenden Bach entlang und überquert diesen mehrmals. Der Blick weitet sich immer mehr auf die riesigen Schutthalden und die spitzen Dolomittürmchen oberhalb des Weges und des Rastplatzes in der Val da Stabelchod. Ab dem Rastplatz nimmt die Steigung zu und der Weg führt im langgezogenen Zickzack vorbei an Edelweiss- und Enzian-Matten aufwärts bis nach Margunet (2328 m ü.M.), wo ein beeindruckendes Panorama wartet.
Nach dem höchsten Punkt beim Wegweiser wendet sich der Weg gegen Norden und biegt schliesslich nach Westen hin in die Val dal Botsch ab, schnell an Höhe verlierend bis zur Überquerung der Ova da Val dal Botsch. Hier zweigt der Weg in Richtung Fuorcla Val dal Botsch und Val Mingèr ab (Siehe Route «Fuorcla Val dal Botsch»). Über gewaltige Schuttkegel führt der Pfad weiter zum Rastplatz Val dal Botsch und in einen schönen Bergföhrenwald mit dichter Bodenvegetation.
Beim ehemaligen Parkplatz 7 (1876 m ü.M.) erreicht der Weg die Ofenpassstrasse (keine Postauto-Haltestelle!) und überquert die Strasse, um nach Westen in Richtung Il Fuorn zu führen. Ab hier ist auch ein kurzer Spaziergang zurück zum Ausgangspunkt Stabelchod (P8) möglich. Somit kann die Wanderung als Rundwanderung absolviert werden.
Das letzte Teilstück bis Il Fuorn lohnt sich aber, winkt doch zum Abschluss noch die Wanderung entlang der rauschenden Ova dal Fuorn, durch einen feuchten Mischwald aus Föhren, Fichten, Lärchen und Arven – ein auffälliger Gegensatz zum bisher durchwanderten trockenen Bergföhrenwald. Vis-à-vis der Waldbrandfläche von 1951 erreicht der Weg den Rand des Ofenberggutes und damit das Ziel bei der Postauto-Haltestelle Il Fuorn (P6) (1794 m ü.M.) und dem Hotel Parc Naziunal Il Fuorn.

Responsible for this content Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.
This content has been translated automatically.

Outdooractive Logo

This website uses technology and content from the Outdooractive platform.