Localité Guarda

Guarda

Dorf Guarda im Sommer
Blick auf Guarda und die umliegende Bergwelt

7 Bilder anzeigen

img_4kq_bhagfebi
Engadiner Schatztruhe, die seit Jahrzehnten fasziniert

Beschreibung

Le village d’Ursli se trouve sur la terrasse ensoleillée dominant l’Inn. Grâce au parking public à l’entrée du village, il y a quasiment pas de voitures à Guarda aujourd’hui. L’état original de l’endroit est bien conservé et la Patrimoine suisse a décerné le Prix Wakker à Guarda en 1975 pour l’entretien et la conservation exemplaire du village.

Avec moins de 200 habitants, Guarda est un joyau parmi les villages de l’Engadine. L’image de village est marquée par les maisons ornées de sgraffite. En plus, ce sont les agriculteurs, les ouvriers et les artisans qui rendent vivant Guarda en offrant des produits et des services.

Öffnungszeiten

durchgehend zugänglich

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Guarda (Bahnhof)
  • Mehrmals tägliche PostAuto-Verbindung von Guarda, staziun bis Guarda, cumün

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27
  • Guarda ist ab der Engadinerstrasse H27 bei Giarsun in fünf Fahrminuten zu erreichen

Parken

  • Kostenpflichtiger Parkplatz vor Guarda 

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.