Quelle Scuol

Clozza-Quelle

img_4kq_dbhdceii
img_4kq_dbhdcehg
Auf einer Strecke von nur sechs Kilometer entspringen in Scuol und Umgebung auf beiden Seiten des Inns über 20 Mineralquellen. Die Mineralquellen sind öffentlich zugänglich und die meisten Mineralwasser können degustiert werden.

Beschreibung

Die Tafel steht beim sogenannten «Eichhörnli-Brunnen», aus dem das Clozza-Mineralwasser sprudelt. Die eigentliche Quelle befindet sich einige hundert Meter taleinwärts im Clozzatobel. Die Quellfassung wurde 2005 saniert und anschliessend mit einem Sichtfenster samt Beleuchtung ausgestattet.

 

Wichtigste Inhaltsstoffe:

Calcium Ca2+: 346 mg/l
Magnesium Mg2+: 47 mg/l
Eisen Fe2+: 4 mg/l

Hydrogencarbonat HCO3-: 1160 mg/l
Sulfat SO42-: 109 mg/l

 

Barrierefrei:

Das Mineralwasser der Clozza-Quelle ist beim «Eichhörnli-Brunnen» barrierefrei zugänglich, die Quelle selbst hingegen nicht.

Öffnungszeiten

Bei Schnee nicht zugänglich

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

  •  Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Scuol-Tarasp
  • Direkte PostAuto-Verbindung von Scuol, Staziun nach Scuol, Ospidal/Spital

Anfahrt

  •  Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.