Gelebte Rumantschia, Heimweh, Tradition und Authentizität

Sent

Sent, Unterengadin, im Winter
Sents bekannteste Sprösslinge haben es zu Weltruhm gebracht, und sind doch alle früher oder später wieder zurückgekehrt. Die Dorfchronik und die Architektur sprechen Bände über die Auswandererzeit. Bis heute ist das ehemals grösste Unterengadiner Dorf dennoch ein Musterbeispiel der Rätoromanischen Kultur geblieben.
Diese ist überall sicht-, hör- und spürbar – auch am Gaumen. Traditionelles Käser-, Metzger- und Zuckerbäckerhandwerk dominiert die belebten Gassen. Die Landschaft zwischen Val Sinestra und Val d’Uina ist mal lieblich, mal dramatisch und bei Wanderern und Bikern gleichermassen beliebt – und sie verführt ihren Betrachter. Wer Sent erst einmal kennen lernt, versteht jeden einzelnen Rückkehrer.

Highlights

Mehr anzeigen
Dorf Sent, Unterengadin, im Winter
Audiorundgang Sent
Mehr anzeigen
Porzellantassen der Butia Schlerin Sent, Unterengadin
Butia Schlerin
Mehr anzeigen
Das Kurhaus im Val Sinestra
Hotel Val Sinestra