Medienmitteilung: OL-Schweizermeisterschaften in Scuol

Medienmitteilung und Ankündigung vom 23. Juli 2018
Ferienregion Engadin Scuol – Graubünden – Schweiz

Unterengadin schickt nationale Elite in den Wald

Gastgeberregion Engadin Scuol bereitet sich auf die Schweizermeisterschaft im Orientierungslauf vor

Das Unterengadin begrüsst im August die Elite im nationalen Orientierungslauf. Zwei Jahre nach den Weltmeisterschaften der Junioren steht die Region Engadin Scuol wiederum im Zentrum des OL-Sports. Die nationale Elite trifft sich am Wochenende vom 18./19. August in den Wäldern von Tarasp und Ftan zu einem nationalen OL-Wettkampf über die Mittel- und zur Schweizermeisterschaft über die Langdistanz.

Das Unterengadin geniesst in der OL-Szene spätestens seit der Junioren-WM von 2016 einen hervorragenden Ruf. Mit ihrer abwechslungsreichen Topografie gehören die Laufgebiete zu den schönsten OL-Geländen der Schweiz. Diese nutzen und testen jetzt die OL-Läuferinnen und Läufer am Wettkampfwochenende vom 18. und 19. August. Am Samstag findet in Tarasp der 7. Nationale Wettkampf über die Mitteldistanz statt. Am Sonntag wird in Ftan zur Schweizermeisterschaft über die Langdistanz gestartet. Erwartet werden für die beiden Wettkämpfe rund 1800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Schweiz und Vereinzelte aus dem Ausland. Wer den Anlässen beiwohnen und die Teilnehmenden anfeuern möchte kann dies am Samstag in Vulpera sowie am Sonntag zwischen Motta Naluns und Ftan. Der Zielbereich der Schweizermeisterschaft befindet sich beim Hochalpinen Institut.

Orientierungslauf für Alle
Vom achtjährigen Junior bis zum achtzigjährigen Senior sowie für Breiten – und Spitzensportler findet sich für sämtliche Alters- und Stärkeklassen die passende Startkategorie. Bei der Elite sind die 23-fache Weltmeisterin Simone Niggli, der 24-fache Schweizermeister und mehrfache Gesamtweltcupsieger Daniel Hubmann sowie der Weltmeister im Sprint von 2012, Matthias Kyburz, am Start. Ebenfalls mit von der Partie sein wird Julia Gross, welche durch einen lokalen Sponsor unterstützt wird und für die Bahnlegung des letztjährigen 1. August Sprint-OLs in Ardez verantwortlich war. Für Einheimische und Gäste bieten drei offene Kategorien die Möglichkeit, den OL-Sport zu entdecken. Der Anmeldeschluss für diese Kategorie ist erst am Lauftag und bietet damit besteht auch Kurzentschlossenen eine Teilnahmemöglichkeit.

Ideale Grundlage
Das Unterengadin verfügt in der OL-Szene über einen hervorragenden Ruf. Die Topografie im Dreiländereck setzt bereits eine Grundsportlichkeit der Gäste voraus. Gleichzeitig zeichnet sie die Region aus und bietet ein ideales Terrain für verschiedenste Outdoor-Aktivitäten und Grossanlässe. So hat sich die Region rund um den Nationalpark längst als Wander- und Bike-El-Dorado etabliert. Doch auch Berglaufbegeisterte kommen in der alpinen Grenzregion regelmässig auf ihre Kosten. Mit der erfolgreichen Austragung der Junioren Weltmeisterschaften «JWOC» im Jahr 2016 konnte die Ferienregion Engadin Scuol zudem auch im Orientierungslauf fuss fassen. Die vielfältige Landschaft und eine dank der JWOC hervorragende Kartengrundlage bilden jetzt die Basis für die bevorstehende Schweizermeisterschaft im Orientierungslauf. 

Bildmaterial

OL-Schweizermeisterschaft in der Ferienregion Engadin Scuol
Rund 1800 Teilnehmer nutzen am 18./19. August die vielfältige Landschaft und aktuelles, detailliertes Kartenmaterial anlässlich der OL-Schweizermeisterschaften in Scuol, Ftan und Tarasp.

Im Bild: Simona Aebersold am Mitteldistanzrennen der Junioren WM 2016 im Unterengadin. 
Copyright: Remy Steinegger

Unten stehendes Bild herunterladen.

 

Simona Aebersold JWOC 2016

Unterengadin war schon Gastgeber der Junioren-WM
Im Bild: Joey Hadorn am WM-Sprint der Junioren im Jahr 2016 in Scuol.
Copyright: Remy Steinegger

Unten stehendes Bild herunterladen.

Joey Hadorn JWOC 2016

Medienkontakte & Absender

Martina Stadler
Direktorin TESSVM
Tel. +41 81 861 88 02
m.stadler@engadin.com

Niculin Meyer
Leiter Medien TESSVM
Tel. +41 81 861 88 03
n.meyer@engadin.com

Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
(TESSVM)
CH-7550 Scuol
Tel. +41 81 861 88 00
info@engadin.com
www.engadin.com

Dies ist eine offizielle Medienmitteilung der Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM).
Über die TESSVM
Die TESSVM ist die touristische Marketing-Organisation für das Unterengadin, Samnaun und Val Müstair. Im Auftrag der Aktionäre fördert die TESSVM primär national sowie international die Nachfrage nach touristischen Angeboten und Leistungen. Vor Ort ist die TESSVM zusammen mit allen Akteuren für die Angebotskommunikation und Gästebetreuung in fünf politischen Gemeinden mit über zwanzig Ferienorten zuständig. Die Organisation mit Hauptsitz in Scuol lanciert und koordiniert gemeinsame Projekte mit regionalen Partnern und Leistungsträgern und stellt die Abstimmung mit Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus sicher. Das Unternehmen mit einem Budget von ca. CHF 5 Mio. beschäftigt rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, davon zwei Praktikanten und drei Lernende. Die Ferienregion Scuol Samnaun Val Müstair steuert mit rund 1 Mio. Logiernächten knapp 10 % zum Bündner Logiernächtetotal bei.

Verantwortung übernehmen: CSR und 3-dimensionale Nachhaltigkeit
Corporate Social Responsibility (CSR) ist der freiwillige Beitrag von Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung. Wobei die freiwillige Selbstverpflichtung im Zentrum steht. Dabei handelt die TESSVM nach dem Prinzip der 3-dimensionalen Nachhaltigkeit; Wirtschaft, Soziales und Umwelt. Die TESSVM ist “klimaneutral”, indem sie bemüht ist ihren Ausstoss an CO2-Emissionen zu reduzieren und die unvermeidbaren Emissionen über Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert. Die Einkäufe werden möglichst in der Region getätigt und Aufträge an lokale Partner vergeben. Im Unternehmen selbst fördert die TESSVM den Nachwuchs mit Lehrstellen und Praktika.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien