Ortschaft Martina

Strada-Martina

Strada-Martina im Sommer
img_4kq_dccfigfb

4 Bilder anzeigen

Langlaufen auf der Loipe Scuol-Martina.
Leben im Garten des Inn

Beschreibung

Il giardin da l’En – Der romanische Name des Engadins leitet sich von «Garten des Inn» ab. Auf den letzten Kilometern vor der Landesgrenze ist dieser Garten besonders fruchtbar, grün, artenreich und intakt. Davon zeugen nebst der üppigen Natur die zahlreichen Biohöfe in den malerischen Fraktionen San Niclà, Strada, Chaflur, Sclamischot und Martina. Engagierte Gewerbetreibende und Handwerker beleben die Region zusätzlich und sorgen für eine gelebte Kultur. Die Fraktionen entlang des Inns bieten Geschichte und Geschichten und vielfältige Ergänzung zu den attraktiven Ausflugsmöglichkeiten mitten im Dreiländereck. Wer sucht, findet diese in der Stamparia, in den Kirchen aber auch im Restaurant am klassischen Stammtisch.

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Scuol-Tarasp
  • Mit dem PostAuto (ab Scuol, Ftan, Martina, Sent, Vulpera, Tarasp, Ramosch, Vnà, Tschlin)  

Anfahrt

  • Von Norden über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin nach Martina
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz 
  • Von Süden: via Reschenpass (Nausers-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) 

Parken

  • kostenpflichtige Parkplätze im Dorf vorhanden

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.