Engadin Radmarathon-Route

212.9 km
13:00 h
3790 Hm
3792 Hm
img_4kq_fbefddji
img_4kq_fbefddjj

5 Bilder anzeigen

img_4kq_fbefdeab

Die unverwechselbare Landschaft des Schweizerischen Nationalparks und des Engadins ist die Kulisse für diese reizvollen Rundtouren auf den Spuren des Engadin Radmarathon.

Der Streckenverlauf und die vielfältigen Varianten machen diese Rennrad-Tour für Hobbyfahrer und Radprofis zur Herausforderung. Je nachdem ob ma sich für die komplette Runde mit 214 km und 2'889 Höhenmeter oder eine der kürzeren Runden mit 97 oder 117 km entscheidet und dabei zwei oder vier Pässe jenseits der 2000-Meter-Marke bezwingen möchte.

Technik /6
Kondition /6
Höchster Punkt  2384 m
Tiefster Punkt  939 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Zernez
Ziel Zernez
Koordinaten 46.699516, 10.095554

Beschreibung

Die unverwechselbare Landschaft des Schweizerischen Nationalparks und des Engadins ist die Kulisse für diese reizvollen Rundtouren auf den Spuren des Engadin Radmarathon.

Der Streckenverlauf und die vielfältigen Varianten machen diese Rennrad-Tour für Hobbyfahrer und Radprofis zur Herausforderung. Je nachdem ob sich für die komplette Runde mit 214 km und 2'889 Höhenmeter oder eine der kürzeren Runden mit 97 oder 117 km entscheidet und dabei zwei oder vier Pässe jenseits der 2000-Meter-Marke bezwingt.

Hinweis: Das Mitführen von Hunden ist im Schweizerischen Nationalpark nicht gestattet, auch nicht an der Leine. Weitere Informationen dazu sowie alle Schutzbestimmungen finden Sie unter nationalpark.ch/schutzbestimmungen.

Geheimtipp

Wenn Sie Ihre Teilnahme am Engadin Radmarathon mit einem Aufenthalt von mindestens zwei Übernachtungen in eines unserer Partnerhotels kombinieren, dann können Sie das Fan-Package dazu buchen und profitieren so von ganz besonderen Leistungen. Familien profitieren zusätzlich vom Familienangebot. Package

Sicherheitshinweis

Die Passstrassen sind vor allem an den Wochenenden gut frequentiert.

Wegbeschreibung

Während die 97 Kilometer lange Distanz auch für gut trainierte «Gümmeler» zu machen ist, stellt die komplette Schleife über 214 Kilometer eine ganz besondere Herausforderung dar. Kurz hinter dem Start- und Zielort Zernez, den die Langstreckler unweit der Ziellinie passieren, gibt‘s noch eine Verpflegung. Vier Kilometer später beginnt in Susch mit dem Anstieg zum 2383 Meter hohen Flüela dann die bisher größte Herausforderung des Tages. Der Pass ist zwar das Dach des Engadin Radmarathon – der absolute Härtetest wartet trotzdem erst im Finale.

Die gut 13 Kilometer lange Abfahrt nach Davos ist schnell wie anspruchsvoll. Auch durch das Landwassertal geht es weiter bergab – erst knapp 30 Kilometer nach dem Flüela wartet wieder ein kurzer, aber dafür heftiger Anstieg nach Davos Wiesen, bevor eine  weitere schnelle Abfahrt die Teilnehmer zum tiefsten Punkt des Engadin Radmarathon nach Alvaneu Bad bringt. Auf 957 Metern beginnt dort, gestärkt durch eine weitere Verpflegungsstation, die wahre Challenge des Engadin Radmarathon. Der Albulapass ist mit 2312 Metern zwar nicht ganz so hoch wie der Flüela, lässt auf seinen 26 Kilometern  aber kaum Zeit zum Atemholen – zumal neben dem Anstieg auch die Streckenführung entlang der Albula-Strecke der Rhätischen Bahn, ebenfalls Teil des UNESCO-Welterbes, atemberaubend ist.

Auf dem Albula gibt‘s 30 Kilometer vor dem Ziel die letzte Unterwegsverpflegung des Tages, dann folgt die Abfahrt «nach Hause». Zuerst auf den Spuren der Tour de Suisse durch die Lärchen des Engadins nach La Punt, dann auf der Engadiner Strasse via Zuoz und S-chanf hinunter nach Zernez zum grossen Empfang im Zielgelände des Engadin Radmarathon.

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.