Nationalpark: Grimmels, im Herzen des Nationalparks

Mittel
6 km
2:15 h
250 Hm
250 Hm
Herbstlicher Sonnenaufgang auf Grimmels. In der Mitte der Munt la Schera.
Ein breiter Weg führt von Champlönch durch die Bergföhrenwälder nach Grimmels.

4 Bilder anzeigen

Von der ehemaligen Alp Grimmels aus dominiert linker Hand der Piz dal Fuorn.
Leichte Rundwanderung durch die typischen Wälder des Ofenpassgebiets. Von der Alp Grimmels prächtige Aussicht auf die einst intensiv genutzten Ofenpasswälder sowie die in der Nähe herumtollenden Murmeltiere. Auch für kleinere Kinder geeignet.
Technik 3/6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  2104 m
Tiefster Punkt  1822 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Postauto-Haltestelle Champlönch (P1) (1838 m ü.M.)
Ziel Postauto-Haltestelle Champlönch (P1) (1838 m ü.M.)
Koordinaten 46.679719, 10.166821

Beschreibung

Eine ideale Wanderung für Familien. Auf den Spuren der Säumer geht’s weg von der heutigen Passstrasse, auf den ehemaligen Saumpfad von Zernez in Richtung Ofenpass. In der Regel ist diese Route eine der ersten, die im Frühjahr im Schweizerischen Nationalpark begangen werden kann. Dann überzeugt sie mit einem Blütenreichtum auf den Wiesen. Auch die Huftiere halten sich um diese Jahreszeit noch in tiefen Lagen auf. Vom Champlönch geht’s über die Alp Grimmels, einem prächtigen Aussichtspunkt und auf anderen Wegen wieder zurück.

Hinweis: Das Mitführen von Hunden ist im Schweizerischen Nationalpark nicht gestattet, auch nicht an der Leine. Weitere Informationen dazu sowie alle Schutzbestimmungen finden Sie unter nationalpark.ch/schutzbestimmungen.

Geheimtipp

Vom Parkplatz 1 bis zur Abzweigung auf die Alp Grimmels folgt die Route dem virtuellen Kinderpfad Champlönch des Schweizerischen Nationalparks. Mittels einer gps-gestützten App erfahren Familien auf dieser Strecke viel Spannendes zum Nationalpark. Die App ist auf der Website www.nationalpark.ch/ erhältlich. Zudem bietet das Nationalparkzentrum in Zernez ein Büchlein inkl. Audio-CD zum Kinderpfad Champlönch an.

Sicherheitshinweis

Leichte Rundtour, auch für kleinere Kinder geeignet. Die Wanderung kann normalerweise bereits im Mai unternommen werden.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe   
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

Wegbeschreibung

Gleich beim Parkplatz 1 an der Ofenpassstrasse und der Postauto-Haltestelle Champlönch (P1) (1838 m ü.M.) beginnt der Wanderweg. Zuerst steigt der Pfad nach Osten an, dann folgt er einer Geländerille zur langgezogenen Alp Champlönch. Hier verlief der frühere Weg über den Ofenpass, bevor im 19. Jahrhundert die heutige Strassenführung gewählt wurde. Der Pfad führt an einem kleinen Sumpfgewässer vorbei, das von Quellen gespeist wird. Eines der Rinnsale wird in alten Brunnentrögen gefasst, die früher den hier vorbeiziehenden Haustierherden als Tränke dienten. Im Osten der Wiese Champlönch (2015 m ü.M.) zweigt der Weg ab in Richtung Süden zur Alp Grimmels. Der andere Pfad führt nach Il Fuorn (siehe Route «Champlönch»). Durch einen Mischwald erreicht die Route die vom Wald gesäumte Wiese der Alp Grimmels (2050 m ü.M.), die von Hirschen, Rehen und Gämsen oft als Äsungsplatz aufgesucht wird. Die Grundmauern des ehemaligen Alpgebäudes in der Mitte der Wiese bieten Unterschlupf für Kreuzottern. Die umgebenden Wiesen sind von zahlreichen Murmeltieren bevölkert. Die Route steigt nach der Alp Grimmels noch einige Meter höher und führt dann durch eine flache Mulde zwischen Muottas da Grimmels und Muottas Champlönch, bevor es nach Nordwesten durch ziemlich steiles Gelände abwärts geht. Auf der Wiese Bügliets (1981 m ü.M.) sind wiederum die Grundmauern eines früheren Alpgebäudes auszumachen. Nach Bügliets, im Wald von Las Crastatschas, bietet eine Verzweigung die Möglichkeit für eine Variante: Der Weg nach Süden führt zum Parkplatz 3 und der Postauto-Haltestelle Vallun Chafuol (P3). Nach Norden geht’s weiter zum ehemaligen Parkplatz 2, und etwas oberhalb der Strasse zurück zum Ausgangspunkt.

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.