Infopunkt Tschlin

Kirche und Religion

Tschlin
Kirche Tschlin

3 Bilder anzeigen

Tschlin

Willkommen inn Tschlin, wo ein engagierter junger Pfarrer aus Winterthur für das geistige Wohl von gleich drei Gemeinden sorgt. Seine liebevolle Hingabe erstreckt sich über Samnaun Evangelisch sowie die sieben Kirchen von Valsot – Tschlin, Ramosch, Vna, Strada, Martina, San Nicla und Samnaun.

Beschreibung

Obwohl in San Nicla die Kanzel still bleibt, findet der Pfarrer Zeit, seine inspirierenden Predigten zwischen den Dörfern zu teilen. Zwei Mal im Monat erklingen seine Worte in Ramosch, zwei Mal in Tschlin, und die Abende wechseln zwischen Strada und Martina. Allerdings haben die Gottesdienste, einst gut besucht, in letzter Zeit einen leichten Rückgang erfahren.

Donna Lupa,  eine faszinierenden Symbolfigur. Im Jahr 1499, während sie in der Kirche kochte, wurden die Tiroler aufmerksam. Gefragt, für wen sie kocht, antwortete sie mutig für die Engadiner, die bald eintreffen sollten. Die Tiroler, verängstigt, zogen ab, und Donna Lupa warnte die Gemeinde in der Kirche. Ein Symbol für Auswanderung und entschlossenen Widerstand.

Vor 15 Jahren wurde die Kirche aufwändig restauriert. Ein Restaurator aus München widmete sich den Fresken, doch vor zwölf Jahren wagte sich ein Schweizer erneut an die Aufgabe, die nicht einfach war. Die Blasius-Kirche, benannt nach dem Märtyrer Blasius, birgt nicht nur historische Geheimnisse, sondern auch jährlich zwei Konzerte mit der Musikgesellschaft und zwei Konzerte mit dem Singverein.

Beerdigungen in Tschlin sind eine einzigartige Zeremonie, bei der der Friedhof selbst zur Bühne wird. Jeder Verstorbene wird vom Singverein geehrt. Das Singen am Grab ist eine Tradition, die nur hier existiert und die Tiefe der Gemeinschaft zeigt.

Im Jahr 1670 führte Pfarrer Campell die Reformation im Engadin ein, das heute grösstenteils reformiert ist. Samnaun, Müstair und Tarasp halten jedoch weiterhin an der katholischen Tradition fest. Pfarrer Campell hat somit einen historischen Wandel eingeleitet, der bis heute spürbar ist.

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Scuol-Tarasp

Stündliche PostAuto-Verbindung von Scuol, staziun bis Tschlin

Anfahrt

Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27

Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27

Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Tschlin ist ab der Engadinerstrasse H27 bei Strada in zehn Fahrminuten zu erreichen.

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze beim Eingang des Dorfes vorhanden.

Kontakt

Kirche und Religion

7559 Tschlin

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.