»Biken fühlt sich manchmal an wie Fliegen«

Trail Scout - Werni Dirren

Bergpanorama in Scuol, Foto: Filip Zuan
Wenn sich einer auf den Trails von Scuol auskennt, dann ist es Werni. Als Scout für Supertrail Map hat er jeden Weg und Pfad in der Region abgefahren und klassifiziert. “Scuol ist eine wahre Perle. Enduro-Liebhaber kommen hier definitiv auf ihre Kosten“, weiss er.
Scuol mit dem Rad erleben, Foto: Filip Zuan

Tag für Tag auf dem Bike

Werni steigt im Sommer praktisch jeden Tag in die Pedale und ist als Bike-Guide in ganz Europa unterwegs. Am liebsten fährt er nach wie vor zu Hause in Scuol. “Das Unterengadin ist die landschaftlich schönste Bergregion, die ich kenne. Nirgendwo sonst erlebst du so naturnahes Biken wie hier. Und das Trail-Netz ist weitläufig und vielfältig.“

Die Natur genießen in Scuol, Foto: Filip Zuan

In jedem Gelände zu Hause

Egal ob Wurzelweg, Flowtrail oder enge Kurven: Werni fühlt sich in jedem Gelände wohl. Er liebt die Abwechslung – und diese findet er in Scuol. “Das Unterengadin ist dank dem Nationalpark Bike-Marathon und als Transalp-Halteort vor allem für lange Touren bekannt. Doch die Region hat so viel mehr zu bieten.” 

Die schöne Landschaft von Scuol, Foto: Filip Zuan

Werni liebt lange Abfahrten

Ein typischer Bike-Tag mit Werni sieht so aus: Mit der Bahn hoch auf Motta Naluns und sich von Wind und Wetter treiben lassen. Meistens landet er früher oder später auf der Alp Clünas, wo er die Ruhe und den Weitblick übers Tal geniesst. “Das Beste hier oben auf knapp 2500 Metern ist, dass ich eine lange Abfahrt auf natürlichen Trails vor mir habe!”

Scuol im Engadin, Foto: Filip Zuan

Gastgeber und Gastronom

Werni lebt in einem alten Engadinerhaus mit Sgraffito-Ornamenten und tief eingelassenen Fenstern – es ist das Haus seiner Vorfahren. Er nennt es “Bike-Villa”, da er drei Wohnungen darin vermietet. Werni ist gerne Gastgeber und die Gastronomie seine zweite grosse Leidenschaft. Vor allem im Winter, wenn er als Chef des Bergrestaurants Alpetta Skifahrer verköstigt.

Scuol im Engadin, Foto: Filip Zuan

Gemütliches Engadin

Am Unterengadin schätzt er nicht nur die intakte Natur, sondern auch die ursprünglichen Dörfer. Darum zeigt Werni seinen Gästen gerne die Terrassendörfer Ftan und Sent. “Die guten Trails führen ohnehin hier vorbei.” Und unten in Scuol ist ein Stopp an einem der vielen Brunnen Pflicht. “Es ist schon cool, wenn du deine Trinkflasche mit natürlichem Mineralwasser auffüllen kannst.” 

Zum Thema passend

Mehr anzeigen
Die schöne Landschaft von Scuol, Foto: Filip Zuan
Supertrail Ride - Wernis Geheimtipp
Mehr anzeigen
Nationalpark Bike Tour Val Mora
Nationalpark Bike-Tour
Mehr anzeigen
Chalzina Sura-Quelle – Mineralwasserwege Scuol
Mineralwasser

Und noch mehr über unseren Trailscout aus Scuol

Werni Dirren in Scuol

Werni Dirren

Trail Scout mit Leib und Seele

 

Werni Dirren ist ein Mountainbiker der ersten Stunde. Kaum ein anderer kennt die Trails von Scuol so gut wie er. Er liebt das Mountainbiken, weil es alle Fertigkeiten vereint: „Es ist Technik, Flow, Balance, Speed. Und manchmal fühlt es sich an wie Fliegen.“

Gefühlvoll hebt er sein Hinterrad an und schwingt es zielgenau herum. Werni Dirren steigt auch bei engsten Spitzkehren und tiefsten Abgründen nicht von seinem Fahrrad. Für einen Bike-Scout seines Formats ist das Ehrensache. Zum ersten Mal auf einem Mountainbike sass er in den Achtzigerjahren. Und seither kann er nicht genug davon bekommen. “Ich liebe es, den ganzen Tag draussen zu sein und neue Trails zu entdecken.” Im Sommer steigt er praktisch jeden Tag in die Pedale und ist als Guide in ganz Europa unterwegs.

Von Scuol nach Zürich und wieder zurück
Werni ist in Scuol aufgewachsen, danach zog es ihn nach Zürich. Er lernte Koch, absolvierte die Hotelfachschule und war erfolgreicher Caterer, Event- und Partyorganisator. Zum Ausgleich ging er in die Berge, als Skifahrer und je älter er wurde immer öfter als Mountainbiker. Als sich ihm im Jahr 2000 die Möglichkeit geboten hat, das legendäre Lokal Soundgarden in Scuol zu übernehmen, musste er nicht lange überlegen und ist in seinen Geburtsort zurückgekehrt.

 

Er kennt jeden Trail im Tal
Seither ist seine Leidenschaft fürs Mountainbiken ungebrochen. Mittlerweile ist er im Sommer hauptberuflich als Bike-Guide tätig und führt mit seiner Firma „Supertrail Rides“ Gäste durch die besten Bike-Regionen Europas. Doch am liebsten ist er nach wie vor zu Hause in Scuol unterwegs. “Das Unterengadin ist die landschaftlich schönste Bergregion, die ich kenne. Nirgendwo sonst erlebst du so naturnahes Biken wie hier.” Werni wohnt in Scuol im Haus seiner Vorfahren und vermietet in dieser „Bike-Villa“ drei Wohnungen an seine Gäste.

Und was tut ein so begeisterter Mountainbiker im Winter? Er geht seiner zweiten Leidenschaft nach: dem Kochen und Gästebewirten. Der erfahrene Gastronom führt das Bergrestaurants Alpetta und 28 Mitarbeiter. Das beliebte Lokal lieget mitten im Skigebiet von Motta Naluns – dort wo im Sommer seine Lieblingstrails durchführen.

 

Text: Franco Furger
Bild: Filip Zuan