Museum Sent

Parkin «Not dal Mot» Sent

Parkin Sent
Parkin Sent

4 Bilder anzeigen

Parkin Sent
Der Skulpturenpark am Eingang von Sent wurde durch den einheimischen, weltbekannten Künstler Not Vital gestaltet. Es finden sich dort seine Kunstwerke, Bauten und Skulpturen.

Beschreibung

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat der Architekt Nikolaus Hartmann für den Randulin Lüzza (Luzio) Crastan den Parkin erbaut. Als der 2. Weltkrieg ausbrach, musste dieser seinen Traum einer Villa im Engadin begraben. Bis dahin wurde der Parkin mit all seinen Wegen, einem Schwimmbad, und einer Terrasse für das Haus erbaut – jedoch ohne Haus. Nachdem der Krieg ausbrach, wuchs der Parkin zu, es war fast nichts mehr ersichtlich und alle Wege wurden undurchdringbar. Im Mai 1998 hat Not Vital den Park gekauft. Mit seinem Bruder Duri hat er begonnen den Parkin wieder in Stand zu setzten. Mit den Jahren wurden Skulpturen installiert und architektonische Installationen erbaut. Beispielsweise wurde ein Haus aus Murano-Glas erbaut – samt Treppe. Ein anderes Haus wiederum verschwindet auf Knopfdruck im Boden. Mit dem Parkin wurde SCARCH geboren – eine Werkgruppe in welcher Not Vital Skulptur und Architektur vereint, und die er mittlerweile auf jedem Kontinent realisiert hat.

Preise

Preise und weitere Informationen finden Sie unter notvital.com/fundazion/parkin-sent

Öffnungszeiten

  • Eintritt in den Parkin ist nur mit Führung gestattet.
  • Anfragen zu Führungszeiten und Anmeldungen sind bis am Vortag bei der Gästeinformation (Tourismus Büro) Sent einzureichen. Tel. +41 81 861 88 29 E-mail: sent@engadin.com
  • Öffnungszeiten und weitere Informationen finden Sie unter notvital.com/fundazion/parkin-sent

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Scuol-Tarasp 
  • Mit dem PostAuto (ab Scuol, Ftan, Martina, Sent, Vulpera, Tarasp, Ramosch, Vnà) 
  • Direkte PostAuto Verbindung ab Bahnhof Scuol Tarasp nach Sent 

Anfahrt

  • Von Norden über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin nach Sent
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz 
  • Von Süden: via Reschenpass (Nausers-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) 

Sent ist direkt ab der Engadiner Strasse H27 (ca. 25 Minuten Fahrtzeit ab Vereina Südportal) zu erreichen.

Parken

  • Parkplätze am Anfang des Dorfes und am Dorfende
  • Wenige Parkplätze auch auf dem Dorfplatz vorhanden

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.