Rundwanderung auf den Spuren von Schellen-Ursli

Mittel
13.6 km
6:00 h
607 Hm
607 Hm
Die drei Hauptdarsteller des Kinofilms "Schellen-Ursli"
Guarda

9 Bilder anzeigen

Blick über Ardez und Tarasp nach Tarasp und auf die Unterengadiner Dolomiten
Aussichtsreiche Rundwanderung vom Heimat- und Entstehungsort des Kinderbuchhelden Schellen-Ursli auf die gegenüberliegende Talseite zum Drehort des gleichnamigen Kinofilms.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  1672 m
Tiefster Punkt  1313 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start PostAuto-Haltestelle Guarda, cumün
Ziel PostAuto-Haltestelle Guarda, cumün
Koordinaten 46.775518, 10.153134

Beschreibung

Die Kindergeschichte "Schellen-Ursli" ist in Guarda entstanden und spielt auch hier. Die Rundwanderung führt von Guarda über Bos-cha nach Ardez und bietet dabei immer wieder einmal einen weiten Blick über Ardez Richtung Tarasp mit dem Schloss vor den mächtigen Unterengadiner Dolomiten. Auf der anderen Talseite ist Sur En d'Ardez auch schon gut zu erkennen. Hierhin führt die Tour, nachdem unterhalb von Ardez der Inn überquert wurde. In Sur En d'Ardez wurden im Winter 2014/15 die meisten Aufnahmen für den Kinofilm "Schellen-Ursli" gedreht. Auch wenn die Filmkulissen mittlerweile verschwunden und dem ursprünglichen Dorfbild gewichen sind, erkennen Schellen-Ursli Fans in Sur En das Engadinerdorf aus dem Film sofort wieder. Am westlichen Ende von Sur En führt die Tour wechselnd durch den Wald und über Lichtungen bis unterhalb Giarsun, wo der Inn erneut überquert wird. Auch in Giarsun wurden mehrere Szenen des Films gedreht. So diente die Kirche für eine zentrale Szene des Films die Kulisse. Nach der Besichtigung der Kirche kann man wahlweise zu Fuss hoch nach Guarda, oder ganz komfortabel ab dem Bahnhof den Postbus zurück an den Ausgangspunkt der Tour nehmen. 

Geheimtipp

„Hoch oben in den Bergen, weit von hier“ lautet die vage Ortsbeschreibung im Kinderbuch Schellen-Ursli. Die Rundwanderung beginnt genau hier, in Guarda. Der Entstehungsort der Geschichte von Schellen-Ursli liegt idyllisch auf einer sonnenverwöhnten Terrasse weit über dem Inn auf rund 1650 m ü. M. mitten in der Unterengadiner Bergwelt. Hier wohnte die Autorin Selina Chönz, hier verbrachte der Illustrator Alois Carigiet seine Ferien und liess sich für die Zeichnungen des berühmten Kinderbuchs inspirieren, vor über 60 Jahren. Heute ist Guarda weitherum als Schellen-Ursli-Dorf bekannt und bietet im Zusammenhang mit dem Kinderbuch- und Kinohelden eine ganze Reihe von Erlebnistipps. Unter www.engadin.com/Schellen-Ursli finden Sie detaillierte Informationen zu allen Erlebnissen.

Etwas anspruchsvoller aber ebenfalls sehr attraktiv ist die Wanderung über den Lai Raduond zur Chamanna Cler. Sie führt zu den wichtigsten Drehorten der Sommerszenen aus dem Kinofilm Schellen-Ursli. 

Sicherheitshinweis

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden.   Diese Wanderung erfordert eine Elementare Alpine Erfahrung, Orientierungsvermögen, Wanderschuhe sind empfohlen.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

Wegbeschreibung

Von Guarda aus geht es immer ostwärts Richtung Bos-cha. Während im Hintergrund die schroffen Wände der Unterengadiner Dolomiten auffallen, erkennt man links oberhalb von Bos-cha die Anhöhe von Munt d'Ardez und Alp Murtera, auf der die Sommerszenen des Kinofilms gedreht wurden. Die Tour führt von Bos-cha auf direktem Weg ins nächste Dorf Ardez am Fuss des Burghügels von Steinsberg. In der Ferne erkennt man das majestätische Schloss Tarasp vor den Gipfeln Piz Ajüz, Piz Lischana, Piz San Jon und der Pisoc-Gruppe.

Ardez wird direkt durchquert, um bald an der Talsohle den Inn zu überqueren. Zunächst schattig folgt hier ein längerer Anstieg nach Sur En d'Ardez. Hier geniesst man einerseits das idyllische Örtchen, das für den Film als wichtigster Drehort fungierte, andererseits den Rundblick von Guarda über Bos-cha nach Ardez.

Am westlichen Dorfende führt die Tour weiter wechselnd über Lichtungen und durch den Wald bis gegenüber bzw. unterhalb von Giarsun. Über die Brücke geht es in diesen Weiler von Guarda, in dem die Kirchenszenen gedreht wurden. Die Kirche ist offen und lädt zur kurzen Rast ein, bevor der letzte steile Anstieg von Giarsun nach Guarda in Angriff genommen wird. Alternativ kann man auch bloss bis zum Bahnhof weitergehen und von dort  mit dem Postauto nach Guarda hochfahren.

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.