Schlucht Sent

Val Sinestra

Kurhaus Val Sinestra im Seitental Val Sinestra, Unterengadin
img_4kq_cdgjgfab

6 Bilder anzeigen

Blick ins Val Sinestra über Zuort
Berühmt für seine Natur- und Kulturlandschaft, die einmaligen Hängebrücken und das geheimnisvolle Jugendstilhaus Val Sinestra.

Beschreibung

Das Val Sinestra wurde zur Landschaft des Jahres 2011 gewählt. Kriterien sind das Aufzeigen unterschiedlicher Aspekte der Landschaft, deren Schutz und laufendes Engagement der Menschen vor Ort. Das Tal zeigt eine harmonische Verzahnung von Natur- und Kulturlandschaft mit sorgfältig entwickelten Ortsbildern und einer intakten Wald- und Naturlandschaft mit grosser Artenvielfalt. Eine Sehenswürdigkeit des Tales sind die Erdpyramiden unterhalb Prà San Peder, die sich im Laufe von Jahrtausenden aus Moränenmaterial bildeten. Wer dieses Naturdenkmal und das Val Sinestra erkunden möchte, hat sich zu Fuss, mit dem Bike oder Schneeschuhen auf den Weg zu machen. Die Mühe wird aber mit eindrücklichen Landschaftsbildern belohnt, wie etwa auf der Via Engiadina, die durch das Val Sinestra führt.

 

Ein wahres Highlight ist zudem das Jugendstilhaus Val Sinestra. Dieses wurde 1912 als Kurhaus erbaut. Heutzutage sind darin ein Hotel sowie ein Restaurant untergebracht – einen Hauch vergangener Zeiten spürt man jedoch noch huete.

Öffnungszeiten

Für Ihren Ausflug in das Val Sinestra empfehlen wir Ihnen, vorgängig den Wintersportbericht oder die Meldungen zu Wanderwegen auf engadin.com zu konsultieren. 

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Scuol-Tarasp 
  • Mit dem PostAuto (ab Scuol, Ftan, Martina, Sent, Vulpera, Tarasp, Ramosch, Vnà) 
  • Direkte PostAuto Verbindung ab Bahnhof Scuol Tarasp 

Anfahrt

  • Von Norden über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin nach Sent
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz 
  • Von Süden: via Reschenpass (Nausers-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) 

Parken

  • kostenpflichtige Parkplätze im Dorf Sent
  • kostenpflichtige Parkplätze im Dorf Vnà

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.