Winterruhe für Wildtiere

Gams im Winter im Engadin
Eine Schneeschuh- oder Skitour durch die tief verschneite Winterlandschaft ist fantastisch und lässt das Herz höher schlagen. Um dabei die Wildtiere in ihrer gewohnten Umgebung nicht zu stören, müssen die Wildruhezonen beachtet werden.

Wintersportaktivitäten & Wildschutz

Um die Strapazen des Winters zu meistern, reduzieren die Wildtiere ihren Energieverbrauch während der kalten Jahreszeit und zehren von ihren Fettreserven. Eine wiederholte Störung durch den Menschen bedeutet für die Tiere nicht nur Stress, sondern kann auch tödliche Folgen mit sich ziehen. 

Bitte halten Sie sich deshalb an folgende Punkte, um das Wild möglichst gut zu schützen:

  • Auf Wegen und bezeichneten Routen bleiben, insbesondere im Wald
  • Waldränder und schneefreie Flächen meiden
  • Hunde an der Leine führen
  • Wildruhezonen und Wildschutzgebiete beachten