Kraft tanken im natürlichen Mineralwasser

Engadiner Brunnenbad

Engadiner Brunnenbad
Unsere Dorfbrunnen hatten schon immer eine zentrale Bedeutung für das Leben in den Engadiner Dörfern – sei es als Wasserlieferant, Viehtränke oder Treffpunkt. Viele dieser Brunnen führen nebst klarem Quellwasser auch eines der verschiedenen natürlichen Mineralwasser der Region. Höchste Zeit also, diese bei einem Brunnenbad aus einer anderen Perspektive kennenzulernen.

Engadiner Brunnenbad

Watch Engadiner Brunnenbad Scuol on YouTube.

Auch für Warmduscher*innen.

Winterliches Badevergnügen

Winterzeit ist Badezeit  bei uns jedoch nicht nur in der heimischen Badewanne, sondern auch im Mineralwasserbrunnen im historischen Dorfteil Scuol Sot. Mit einem Glühwein in der einen und einem Glas natürliches Mineralwasser in der anderen Hand lässt es sich wunderbar mit Gleichgesinnten entspannen. Für all diejenigen, die es gerne etwas wärmer als 4°C haben, heizen wir an bestimmten Tagen einen Teil des Brunnens auf angenehme Badetemperatur. Das selbstverständlich mit natürlich nachwachsenden Ressourcen. Hier geht's zu den Durchführungsdaten.

img_wt1_hdfiffdca

Der Gesundheit zuliebe.

Positive Auswirkung des Wechselbads

Der Temperaturwechsel führt zu einer Erweiterung und Verengung unserer Blutgefässe: Bei Wärme weiten sie sich. Durch den Kältereiz ziehen sie sich schlagartig wieder zusammen. Dadurch wird plötzlich eine grosse Menge Blut Richtung Herz gepumpt, der Blutdruck steigt an und der Kreislauf wird angeregt. Wechselbäder trainieren ausserdem unsere Gefässmuskulatur und wirken sich positiv auf das Immunsystem aus.

Achtung: Bei Herzproblemen und Bluthochdruck wird von einem Wechselbad ausdrücklich abgeraten.

Engadiner Brunnenbad

Schritt für Schritt.

Das Baderitual

  1. Ziehen Sie Ihre Badehose an, packen Sie Handtuch und Bademantel und begeben Sie sich zum Dorfbrunnen Plaz.
  2. Grüssen Sie mit «Allegra» oder «buna saira» freundlich in die Runde und leisten Sie somit einen Beitrag zur guten Stimmung.
  3. Nehmen Sie in der Chasa Ajüz (1. Stock) eine ausgiebige Dusche und deponieren Sie Ihr Handtuch in der geheizten Jurte.
  4. Schnappen Sie sich einen Trinkbecher und füllen Sie ihn mit dem Mineralwasser der Funtana da Sotsass.
  5. In der anderen Hand ist noch Platz für einen Becher Glühwein - und dann ab in den Brunnen!
  6. Starten Sie mit einem entspannten Bad im Warmwasserbecken und lernen Sie Ihre Mitbadenden kennen.
  7. Mutige vollenden das Wechselbad mit einem Sprung ins kalte Nass und nehmen an unserem Wettbewerb teil: Teilen Sie hierfür ein Bild von Ihnen im Eisbad und markieren Sie @engadinscuolzernez.
  8. Wiederholen Sie das Baderitual nach Belieben.
  9. Nach einer warmen Dusche lassen Sie den Abend bei einer heissen Suppe und hausgemachtem Brot im Café Ajüz ausklingen.
Mineralwasserquelle
Mehr anzeigen

Das Quellenparadies Scuol.

Erlebnisse rund ums Mineralwasser

Über 20 Mineralquellen warten darauf entdeckt und probiert zu werden.

Mehr anzeigen
Johannes Studer kontrolliert die Sotsass-Quelle. Bild: Dominik Täuber.
Mehr anzeigen

Der Brunnenmeister.

Johannes Studer

Erfrischend kühl sprudelt das Wasser aus den Dorfbrunnen. Doch wo kommt das kostbare Gut her und was sind die Aufgaben eines Brunnenmeisters?

Mehr anzeigen