Ortschaft Lavin

Lavin (Gemeinde Zernez)

Lavin im Sommer
Lavin im Sommer

6 Bilder anzeigen

Lavin im Sommer
Italianità engiadinaisa und Offenheit

Beschreibung

Wir steigen aus dem Zug, spazieren Richtung Käserei und Bäckerei zum grosszügigen Dorfplatz. Markante Berge und tanzende Schwalben im tiefblauen Himmel spiegeln sich in den Fenstern der Palazzo-ähnlichen Häuser und wir denken an eine Piazza im alten Mailand. Ein Mountainbiker klingelt und winkt zur Hotel-Terasse. Müde und begeistert von einem langen Tag auf der Nationalpark-Wanderung «Lais da Macun» setzen wir uns zur geselligen Runde aus Handwerkern, Landwirten, Gästen und Gastgebern. Der 213-Seelenort besticht durch ein reiches Kulturangebot und überaus innovative Bewohner. Sein Wiederaufbau nach dem Grossbrand von 1869 hat dem Engadinerdorf italienische Züge verliehen – auch in Form von Lebensfreude und Weltoffenheit. Das ist Lavin: Italianità Engiadinaisa.

Weitere Informationen und Tipps sind unter engadin.com/lavin zu finden. 

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Lavin

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Parken

  • Kostenpflichtige Parkplätze im Dorf vorhanden

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.