Auf der Loipe mit Xaver Frieser

Xaver Frieser auf der Loipe bei Ftan im Engadin, Schweiz.
Sanft fallen die ersten Sonnenstrahlen des Tages über dem Piz San Jon auf die gegenüberliegende Talseite beim Engadiner Bergdorf Ftan. Harmonisch gleitet Xaver in seinem Skating-Rhythmus über die noch unberührte Loipe unterhalb des Hochalpinen Instituts und zieht die ersten Langlaufspuren des Morgens. Er befindet sich auf der «Loipa Dario Cologna», die dem mehrfachen Olympiasieger im Langlauf und einstigen Schüler des Instituts gewidmet ist. Olympische Ambitionen verfolgt Xaver, der früher Skitrainer am Institut gewesen ist, nicht mehr. Vielmehr geniesst er den Ausdauersport an der frischen Winterluft, bevor es wieder hinunter nach Scuol geht, in das Unterengadiner Langlaufzentrum «MANARÖL sport nordic», das er führt. 
Langlauf, ob Skating oder Klassisch, ist der ideale Wintersport für alle Alters- und Fitnesslevels. In kürzester Zeit kann man auf schonende Weise seine Ausdauer trainieren und etwas Gutes für Körper und Geist tun

Xaver Frieser checkt die Engadiner Loipen.
Xaver Frieser: Langläufer aus Leidenschaft.

Langlauf-Spielplatz Unterengadin 

Xaver geniesst das Langlaufen im Engadin sichtlich. Innerhalb von kurzer Distanz finden die LangläuferInnen ein vielfältiges Loipenangebot vor, das grösstenteils ganz bequem mit dem öffentlichen Verkehr erreicht werden kann.  
Die Talloipe von Scuol in Richtung Sur En und weiter nach Martina führt entlang des Inns, durch fast schon märchenhaft anmutende Wälder und bietet viel Abwechslung im Streckenprofil. Praktisch hinter jeder Kurve ändert sich das Landschaftsbild. Hier wird auch der Passlung, das jährlich stattfindende Langlaufrennen, ausgetragen.  
AnfängerInnen fühlen sich besonders in Zernez wohl, wo die Loipe beim Sportzentrum flach verläuft. Ein idealer Ausgangsort für die ersten Versuche, insbesondere bei der etwas komplexeren Skating-Technik. 
Ambitionierte SportlerInnen finden auf der Ftaner Höhenloipe ihre ganz persönliche Herausforderung. Auf kurzer Distanz werden anspruchsvolle Aufstiege und rasante Abfahrten absolviert. 
Naturgeniesser sind auch bei der Rundloipe um den kleinen Bergsee Lai Nair, der oberhalb von Tarasp auf einem ruhigen Plateau liegt, bestens aufgehoben. Für Xaver ist das ein richtiger Kraftort, um vom Alltag abzuschalten und neue Energie gewinnen zu können. 

Auf der Nachtloipe in Scuol. Knopf für das Licht drücken und los gehts.
Auf der Nachtloipe bei Scuol.

Auch am Abend 

Im Winter sind die Tage bekanntlich kürzer und insbesondere auch Einheimische, die tagsüber arbeiten, sehnen sich nach einer sportlichen Möglichkeit in der wohltuenden Natur. Die Nachtloipen in Zernez, Ardez, Ftan und Scuol bieten Dank Beleuchtung den sportlichen Ausgleich zum Alltag -auch unter der Woche. Das Licht wird dabei ganz einfach per Schalter aktiviert. Zusammen mit der Loipenkommission hat sich Xaver für den Ausbau der Nachtloipe in Scuol eingesetzt, die jetzt ganz komfortabel, direkt beim Langlaufzentrum beginnt.  

Auf der Loipe entlang des Inns bei Sur En.
Durch herrliche Wälder und entlang des Inn geht es bei Sur En.

Der klassische Langlaufstil liegt im Trend 

Schon sein Vater war ein passionierter Langläufer und so verwundert es nicht, dass es Xaver früh auf die schmalen Bretter gezogen hat. Auf der Loipe im Gleichtakt unterwegs zu sein ist für ihn schon fast eine Art Meditation. Xaver geniesst es, den Kopf lüften zu können und auch kreative Zeit für neue Ideen zu finden. Als ehemaliger Skitrainer im Leistungssport fasziniert ihn insbesondere die technische Komponente beim Langlaufen, das Zusammenspiel von Balance, Krafteinsatz und Atmung. Was bei der Skating-Technik anfangs etwas fordernder ist, fällt Anfängern beim klassischen Langlauf deutlich leichter und seit Beginn der Pandemie zieht es vermehrt Jung und Alt auf die Loipen. 

Immer mehr Menschen finden wieder Gefallen am klassischen Langlaufen. Für viele ist dies eine Art des sportlichen Spazierengehens und eine Möglichkeit die Winterlandschaft völlig neu zu erleben. Auch Personen, die Knie- und Rückenprobleme haben, können den Sport auf sanfte Weise ausüben und somit ihre Gesundheit und das Wohlbefinden stärken.

Bei Raschvella. © Dominik Täuber
Auf der Strecke des Passlung.

Langlaufrennen im Unterengadin 

Wer sich etwas mehr fordern möchte, dem sei die Teilnahme an einem Langlaufrennen empfohlen. Neben dem grossen «Engadiner», der «Diagonala» sowie einem Volkslanglauf von Maloja nach Zernez und weiteren Events findet der «Passlung» (Rätoromanisch für Langlauf) jeden Winter auf der Strecke von Martina nach Scuol statt. Das Rennen ist ein Anlass für alle: Ambitionierte SportlerInnen, VolksläuferInnen, die einmal Rennatmosphäre schnuppern und einfach dabei sein möchten sowie Kinder und zukünftige Langlauf-Profis, die sich bei den Cross-Rennen messen möchten. Als OK-Präsident beim «Passlung» hält Xaver die Fäden zusammen und trägt so zur erfolgreichen Austragung bei. 

Das richtige Wachst pflegt den Langlaufski.
Xaver trägt das richtige Wachs auf die Langlaufski auf.

Das Wachs macht den Unterschied

Wenn der Ski gut läuft, macht es einfach mehr Spass.

Im Langlaufzentrum trifft man Xaver nicht nur im Verkauf und in der Beratung an. Er steht auch mit Leidenschaft in der Werkstatt und trägt das richtige Wachs auf den Ski auf. Dieses ist einerseits für SportlerInnen wichtig, die sich im Wettkampf messen, anderseits aber auch für AnfängerInnen, die ihre ersten Loipenkilometer angehen. Das Wachs pflegt den Belag der Ski, damit diese leichter über den Schnee gleiten. Ohne die notwendige Pflege würden die Ski trocken werden und Kratzer bilden sich, die zu einem zunehmenden Bremseffekt und letztlich Frust auf der Loipe führen. Während übrigens auf Skating-Skis durchgehend Gleitwachs aufgetragen wird, sind klassische Langlaufski in eine Gleitzone, einer Abstosszone, die bei manchen Modellen mit einer mechanischen Steighilfe versehen sind und einer weiteren Gleitzone unterteilt.  

Der klassische Langlaufski.
Xaver Frieser im Flugmodus.
Im Flugmodus. Auf dem Langlaufspielplatz Unterengadin kann sich Xaver so richtig ausleben.

Leidenschaftlicher Sportler 

Das Engadin ist für Xaver ein wundervoller Spielplatz, in dessen wohltuender Natur er sich sportlich so richtig ausleben kann. Und dies nicht nur auf der Loipe und der Piste. Im Sommer ist er auch häufig in seinem Wildwasserkajak auf den abwechslungsreichen Stromschnellen und in den beeindruckenden Schluchten des Inns anzutreffen. Zudem zeigt er als Bikeguide Gästen die schönsten Singletrails der Region. Er geniesst es, die Glücksmomente beim Biken mit anderen zu teilen. Doch wenn der erste Schnee wieder fällt, dann steigt die Vorfreude auf die neue Langlaufsaison und dann kann Xaver endlich wieder über die Loipen fliegen.  

 

Text & Bilder: Dominik Täuber

Langlaufrennen & Events im Engadin

3. Januar 2022

Nachtlanglauf Zernez

22. Januar 2022

La Diagonela

13. Februar 2022

Passlung Martina-Scuol

20. Februar 2022

Zernezer Volkslanglauf

26. Februar 2022

Maloja - Zernez

13. März 2022

Engadin Skimarathon