Die Tänzerin

Trailrunning mit Fränzi Gissler

Trailrunning mit Fränzi Gissler.
Fränzi Gissler auf einem Trail oberhalb der Bergstation Motta Naluns.

Leichtfüssig läuft Fränzi Gissler, die Laufspezialistin im Engadin, auf einem abwechslungsreichen Trail oberhalb der Bergstation Motta Naluns durch die herrliche Landschaft der Nationalparkregion. Jeder Tritt passt, fühlt sich stabil und gut an. Sie springt selbstbewusst über einen kleinen Absatz und landet wieder sicher. Sie ist in ihrem Rhythmus, “im Flow, dem Gefühl, wenn einfach alles stimmt”, wie sie das einmalige Lauferlebnis beschreibt. Es ist fast wie ein Tanz mit den Gegebenheiten des Trails, den Steinen und Wurzeln, die sich vor ihr befinden.  

Trailrunning ist wie eine kleine Reise, bei der man nicht weiss, was am Ende dabei rauskommt. Man fängt eine Geschichte mit offenem Ausgang an und kann sie selbst fertig schreiben.

Fränzi Gissler in Valsot im Unterengadin, Schweiz.
Auf einem Trail in Valsot im Unterengadin.

Läuferin aus Leidenschaft 

Das Laufen, das Bedürfnis, sich in der wohltuenden Natur zu bewegen, ist schon immer in ihr gewesen. Aufgewachsen bei Basel, nahe zum Elsass, zieht es Fränzi als Kind stets nach draussen. Voller Freude rennt sie über die Felder und Wiesen in ihrer Umgebung. Es ist ihre eigene Art des Spielens. Das Gefühl der Freiheit, dass sie damals so sehr geliebt hat, empfindet sie unverändert bis heute.  
Aus dem privaten Vergnügen ist schliesslich eine Berufung geworden. Neben dem Studium der Geografie wurde Fränzi Schweizer Duathlon- und Triathlon Nationalteammitglied, Triathlonleiterin sowie Mitglied des Salomon Trail Running Teams – um nur einen kleinen Auszug ihrer vielfältigen, sportlichen Laufbahn zu geben.  

Trailrunning im Unterengadin, Schweiz.
Zusammen mit einer Gruppe auf Motta Naluns bei Scuol.

Träume verwirklichen: Die Laufschule im Engadin 

Schon früh spürt Fränzi Gissler, dass sie die Leidenschaft für das Laufen an andere weitergeben möchte und in ihr reift der Entschluss eine Laufschule zu gründen. Auf der Suche nach dem idealen Ort kommt sie schliesslich auf Scuol im Unterengadin.  

Hier passt einfach alles. Die intakte Natur des Unterengadins mit zahlreichen Seitentälern bietet jede Menge Möglichkeiten zum Laufen in allen Höhenlagen und Schwierigkeitsgraden. Malerische, authentische Engadiner Dörfer mit Mineralwasserbrunnen und die romanische Kultur in Dreiländereck faszinieren mich. Der perfekte Anschluss an den öffentlichen Verkehr und damit selbst von entlegenen Dörfern im Stundentakt zurück nach Hause kommen zu können sorgt zudem für unbeschwerten Laufgenuss.

Während ihren Laufkursen möchte Fränzi ihren Gästen die Unsicherheit, den Zweifel, ob sie es schaffen können in einer Bergregion laufen zu gehen, nehmen. Ihre Erfahrung, dass dies möglich ist und die Kursteilnehmer:innen dabei auch das Natur- und Freiheitsgefühl geniessen können, motiviert sie immer wieder aufs Neue.  

Die Leute spüren, dass sie mehr können, als sie zuerst denken.

Auf die richtige Lauftechnik kommt es an 

Wie bei vielen Sportarten ist auch beim Trailrunning die Technik ein wichtiger Faktor für die Freude an der Bewegung. 

Ziel soll es sein, möglichst energiesparend bergauf und schonend bergab zu laufen.

Beim bergauf Laufen spielt die Armbewegung eine grosse Rolle. Je besser man mit dem Armeinsatz schaffen kann, desto besser können die Beine eingesetzt werden und man spart Energie.  
Bergab soll versucht werden, den Fokus von den Beinen und Füssen zu lösen, da man sonst verkrampft. Am wichtigsten ist die Konzentration auf den Rumpf. Dieser hält den Körper. Die Beine bleiben dabei frei, damit sie sich dem unterschiedlichen Gelände anpassen können und man mit dem Trail spielen oder eben auch tanzen kann.  

Der kleine Bergsee Lai Nair im Unterengadin. Bild: Dominik Täuber.
Der kleine Bergsee Lai Nair oberhalb von Tarasp.

Fränzis Lieblings-Trails 

Auf die Frage, welcher denn ihr Lieblings-Trail sei, lächelt Fränzi und meint, dass es im Engadin überall wunderschön ist. Besondere Orte gibt es für sie aber schon. Von Scuol über Vulpera hinauf zum kleinen Bergsee Lai Nair zählt ganz sicher dazu. Dieser ist für sie ein Kraftort, an dem sie sich und die Natur so richtig wahrnehmen kann. Auch der Rückweg, vorbei an der prächtigen Schlosskulisse bei Tarasp und schliesslich entlang des rauschenden Alpenflusses, dem Inn, begeistern sie. Empfehlen kann sie auch den Clozza-Trail, der durch eine wilde Schlucht führt oder den aussichtsreichen Höhenweg von Motta Naluns hinunter in das stolze Engadiner Dorf Sent. Die Vielfalt an Routen im Unterengadin lassen die Herzen von Läufern:innen höher schlagen.  

 

Text und Bilder: Dominik Täuber.

Zum Thema passend

Mehr anzeigen
Trailrunning durch die Wälder im Engadin, Schweiz.
Laufschule
Mehr anzeigen
Trailrunning im Unterengadin.
Trailrunning im Unterengadin
Mehr anzeigen
Chalzina Sura-Quelle – Mineralwasserwege Scuol
Mineralwasser