Mit Martina unterwegs

Von Zernez via Pradea zum Eiskaffee nach Brail

Blick in das Tal bei Zernez, Unterengadin – © Martina Stadler
Das Ziel an diesem Frühsommertag ist klar: eine schöne aussichtsreiche Wanderung mit anschliessender süsser Belohnung auf einer Sonnenterrasse. So machen wir uns auf von Zernez via Pradea nach Brail.

Endlich Sommer! Die Blumenwiesen im Tal blühen in den prächtigsten Farben und wenn wir jedes Mal bei einer noch nicht gesehenen Blüte die Musse gehabt hätten, ihren Namen zu googlen, wären wir wohl nie am Ziel angelangt. Aber so machen wir uns – gut gelaunt und über die Vielfalt staunend – gemächlich an den Aufstieg.

Von Zernez führt der Weg zuerst angenehm im Schatten des Waldes auf einer Forststrasse rund 600 Höhenmeter hinauf nach Pradea. Einmal auf der Alp oben angekommen, wird’s gemächlicher und wir wandern ohne grosse Auf- und Abstiege auf schönen Wegen entlang der Bergflanke in süd-westlicher Richtung.

Wanderung Zernez – Pradea – Brail

Immer wieder bietet sich uns ein fantastischer Blick auf den unter uns fliessenden Inn, die gegenüberliegenden Bergmassive des Schweizerischen Nationalparks sowie die schneebedeckten Gipfel des Oberengadins. Nach dem schneereichen Winter liegt in manchem Tobel noch Schnee, doch der Weg ist bereits prima zu machen. Immer wieder überqueren wir laut tosende und rauschende Gebirgsbäche.

Auf einer Lichtung mit Panoramablick geniessen wir unser Pick-Nick, bevor schon bald wieder der Abstieg zur Alp Pülschezza beginnt. Unterwegs entdecken wir just neben dem Wald- und Wiesenweg ein Überbleibsel aus dem vergangenen Alpsommer: eine durch die Witterung gegerbte, aber dennoch wunderschöne Schelle. Ob das Rind seine Schelle vermisst hat?

Kuhschelle

Von der Alp ist’s schliesslich nicht mehr weit auf der Forststrasse bis nach Brail. Die Sonnenterrasse des In Lain Hotel Cadonau lockt mit ihrem Eiskaffee und bietet den perfekten Ausklang nach dieser schönen Wanderung. Das PostAuto bringt uns von Brail wieder zurück nach Zernez.

Cafè geniessen

Wichtig zu wissen:

  • Anreise: Mit dem Bus oder Zug nach Zernez; ab Brail Rückfahrt ebenfalls mit dem Bus zum Ausgangspunkt
  • Dauer: 4 Stunden
  • Ausrüstung: festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Wanderbekleidung, ggf. Wanderstöcke, Proviant und Wasser für unterwegs
Martina Stadler

Martina Stadler

Martina Stadler lebt seit 2017 in Scuol und ist Tourismusdirektorin der Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair. In ihrer Freizeit ist sie gerne in der Natur unterwegs – sei es beim Wandern, Skifahren oder auf dem Pferderücken.

Weitere Informationen

Mehr anzeigen
Mit der RhB unterwegs in Zernez im Engadin
Zernez – das Tor zum Nationalpark
Mehr anzeigen
Brail mit dem In Lain Hotel Cadonau.
In Lain Hotel Cadonau
Mehr anzeigen
Team der Tourismus Engadin Samnaun Val Müstair
Das ganze Tourismus-Team im Überblick