Event Zernez

Geführte Exkursion Cluozza – Murtersattel

img_385_y2w_fricusj
img_385_y2w_jbiqevg

6 Bilder anzeigen

img_385_y2w_ctcvfbt
Diese etwas anspruchsvollere Exkursion führt nach Ihrer Übernachtung in der Cluozza-Hütte über den Murtersattel zum Ofenpass. Sie verspricht Saurierspuren, Tierbeobachtungen, artenreiche Alpenflora und ein beeindruckendes Panorama.

Beschreibung

Date
15.07.2024 von 08:00 bis 16:00 Uhr
05.08.2024 um 08:00 Uhr
Preis
Exkursion: Erwachsene CHF 50.–, Kinder bis 16 Jahre CHF 25.–
Bezahlung im Nationalparkzentrum oder vor Beginn der Wanderung.
Die Übernachtungskosten in der Chamanna Cluozza sind im Exkursionspreis nicht inbegriffen.
Zeit
8:00 Uhr Treffpunkt auf der Hüttenterrasse
Der Hüttenanstieg erfolgt am Vorabend selbständig und dauert ab Zernez ca. 3 1/2 Std. Wer möchte, bekommt an diesem Abend um 17 Uhr Informationen vom Hüttenteam über das Hüttenleben und das Nachhaltigkeits-Konzept.
Die Übernachtung reservieren Sie bitte separat. Die Übernachtungskosten sind im Exkursionspreis nicht inbegriffen.
Dauer: ca. 7 Stunden inklusive Mittagsrast, Höhendifferenz: 800 m
Auf- und 900 m Abstieg, Wanderdistanz 7.5 km
Rückfahrt ab Postautohaltestelle P3, Vallun Chafuol.
Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.
Ort
Nationalparkzentrum

Die Exkursion beginnt bei der Chamanna Cluozza und führt zunächst im Zickzack durch Föhren-Lärchen-Wald, oberhalb von 2200 m ü.M. dann durch Alpweiden bergwärts. Murmeltiere und Dinosaurierspuren, Korallenstöcke, fast immer Gämsen, Hirsche und mit etwas Glück auch Steinböcke, Bartgeier oder Steinadler lenken von den knapp 700 Höhenmetern ab, die bis zum Murtersattel zu überwinden sind. Die artenreiche Flora trumpft mit einigen Seltenheiten auf. Die Aussicht lädt zum Verweilen ein. In der Landschaft sind Spuren der Entstehung und Veränderung von Bergen und Tälern sichtbar. Auch die Spuren menschlicher Nutzung lassen sich von hier aus erkennen. Im Abstieg sind die Knie gefordert von den gut 800 Höhenmetern, gefolgt von knapp 100 Metern Gegenanstieg zur Passstrasse. Die Bewertung „T3“ dieser Route bedeutet, dass es exponierte Stellen hat, die eine gute Trittsicherheit und gute Wanderschuhe erfordern. Im abwechslungsreichen Wandergelände sind auch ein paar exponierte Stellen zu meistern. Schon abends auf der Hüttenterasse sind oft Tierbeobachtungen möglich.ZusatzinformationenAusrüstung: Wanderschuhe, Regen-, Wind- und Sonnenschutz, ausreichende Verpflegung, Feldstecher (Miete im Nationalparkzentrum in Zernez für CHF 20.– pro Tag) Schwierigkeit: weiss-rot-weiss / mittel T3 (*) Für den langen und teilweise steilen Abstieg nach Praspöl können Stöcke hilfreich sein. Trittsicherheit ist erforderlich. Auf dem Sattel ist es meist windig. (*) gemäss Wanderskala SAC Hüttenübernachtung: www.nationalpark.ch/de/besuchen/unterkunft/cluozza/Termine8:00 Uhr Treffpunkt auf der Hüttenterrasse Der Hüttenanstieg erfolgt am Vorabend selbständig und dauert ab Zernez ca. 3 1/2 Std. Wer möchte, bekommt an diesem Abend um 17 Uhr Informationen vom Hüttenteam über das Hüttenleben und das Nachhaltigkeits-Konzept. Die Übernachtung reservieren Sie bitte separat. Die Übernachtungskosten sind im Exkursionspreis nicht inbegriffen. Dauer: ca. 7 Stunden inklusive Mittagsrast, Höhendifferenz: 800 m Auf- und 900 m Abstieg, Wanderdistanz 7.5 km Rückfahrt ab Postautohaltestelle P3, Vallun Chafuol. Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.TreffpunktTreffpunkt 8 Uhr Chamanna Cluozza

Kontakt

Nationalparkzentrum

Urtatsch 2, 7530 Zernez

Verantwortlich für diesen Inhalt Schweizerischer Nationalpark.