Medienmitteilung: Nachhaltigkeits-Hotspot Scuol – (be)Cause We Care!

Medienmitteilung, 29. Januar 2019
Scuol – Graubünden – Schweiz

Nachhaltigkeits-Hotspot Scuol – (be)Cause We Care!

Touristische Leistungsträger engagieren sich gemeinsam mit myclimate «Cause We Care» für einen nachhaltigen Tourismus und machen Engadin Samnaun Val Müstair zur nachhaltigen Vorreiterdestination.

myclimate «Cause We Care» ist eine freiwillige, gäste- und unternehmensbasierte Initiative für Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Schweizer Tourismus. Mit einem einfachen Beitrag wird dabei doppelte Wirkung erzielt. Als eine der ersten Teilnehmer schloss sich die Destinationsmanagement-Organisation Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM) dem Programm an. Nun wird im Engadin wieder Pionierarbeit geleistet, um gemeinsam Grosses zu bewirken: Nebst der Destination und den beiden bisherigen Partnern Schweizer Jugendherbergen und Reka werden das Bogn Engiadina Scuol, die Bergbahnen Scuol sowie die Belvédère Hotels Scuol «Cause We Care» bei sich implementieren. Die touristischen Anbieter schaffen so gemeinsam mit den Gästen eine langfristige Grundlage für einen nachhaltigen, naturverträglichen Tourismus.

Rund 20 Anbieter aus verschiedenen Bereichen der touristischen Wertschöpfungskette engagieren sich bislang bei myclimate «Cause We Care». Die TESSVM ist seit einem Jahr eine der ersten «full service»-Anbieter, die mit «Cause We Care» ein Zeichen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit setzt. Mit den Hotels Belvédère, dem Badehotel Belvair und Engadiner Boutique-Hotel Guarda Val, den Bergbahnen Scuol sowie dem Bogn Engiadina Scuol haben sich nun weitere grosse Leistungsträger vor Ort dem Programm angeschlossen. Zusammen mit der ebenfalls teilnehmenden Jugendherberge Scuol und der Reka-Ferienanlage finden Feriengäste ab sofort für eine Vielzahl von Aktivitäten und Angeboten eine nachhaltige Lösung.
Mit dieser breiten Abstützung bei den touristischen Leistungsträgern der Subregion Engadin Scuol Zernez kann nun das Thema Klimaschutz gemeinsam und übergreifend angegangen werden. Der Ausbau der Partnerschaften mit Betrieben aus Samnaun und Val Müstair wird nun vorangetrieben. So rückt die Region dem Ziel näher, den Gästen ein umfassendes, nachhaltiges Angebot von der Übernachtung bis hin zum Ski- & Wellnesserlebnis zu bieten. Zusätzlich werden mittels der generierten Fonds-Mittel zukünftig zusammen weitere übergeordnete Massnahmen vor Ort umgesetzt, um so den CO2-Fussabdruck spürbar zu reduzieren und dazu beitragen zu können, Natur und Landschaft langfristig zu sichern.
«Klima- und Naturschutz liegen uns sehr am Herzen. Wir sind langfristig auf eine intakte Natur angewiesen. Und wir sind der Meinung, dass wer mit einer intakten Natur wirbt und von ihr lebt, sich auch für deren Erhalt einzusetzen hat. Auch und gerade im Tourismus», beschreibt Tourismusdirektorin Martina Stadler die Motivation, die für die Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair den Ausschlag zur Teilnahme gegeben hat.

Wie funktioniert myclimate «Cause We Care»?
«Cause We Care»-Teilnehmer bieten ihren Gästen bei der Buchung einer Leistung oder dem Kauf eines Produkts die Möglichkeit, freiwillig einen kleinen Betrag in Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu investieren. Mit der Hälfte dieses Beitrages werden die mit dem Produkt verbundenen klimaschädlichen Emissionen über hochwertige Klimaschutzprojekte der Stiftung myclimate ausgeglichen. Das Produkt bzw. die Dienstleistung wird klimaneutral. Das Besondere an myclimate «Cause We Care» ist, dass im gleichen Zug das anbietende Unternehmen beziehungsweise die anbietende Destination den Beitrag verdoppelt und im selben Umfang in einen zweckgebundenen Fonds einzahlt. Zusammen mit den verbleibenden Gästebeiträgen werden aus dem Fonds Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsmassnahmen vor Ort finanziert. Die Mittelverwendung des Fonds und die lokalen Projekte werden von myclimate verifiziert.
Mit den Mitteln dieses Fonds können sowohl die nachhaltige Optimierung bestehender Angebote und Produkte in der Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair finanziert werden, als auch neue Projekte wie beispielsweise die Errichtung einer gratis E-Bike Station für Gäste oder aktivierende Sensibilisierungsmassnahmen für Schulklassen umgesetzt werden. Der Fonds dient als Katalysator für eine nachhaltige Weiterentwicklung der Region.
«Gäste wollen nachhaltige Angebote im Tourismus, die glaubwürdig, wirkungsvoll und einfach zu buchen, zu erwerben sind. Wir sind daher davon überzeugt, dass «Cause We Care» einen wirklichen Unterschied macht und langfristig zu einem nachhaltigen Schweizer Tourismus beiträgt.», sagt Basil Gantenbein, Projektleiter myclimate «Cause We Care».

Gefördert durch das SECO
myclimate «Cause We Care» ist im Frühling 2017 im Rahmen eines rund dreijährigen Innotour-Projekts gestartet. Innotour ist ein Programm des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), das sich der Förderung von Innovation, Zusammenarbeit und Wissensaufbau im Tourismus verschrieben hat. Projektinitiatorin ist die Stiftung myclimate, die sich seit mehr als 15 Jahren für wirksamen Klimaschutz, global und lokal, einsetzt. Ziel ist es, mit den Partnern und weiteren Unterstützern die Basis für eine langfristig ausgelegte, schweizweite Nachhaltigkeitsinitiative im Tourismus aufzubauen.

Bildmaterial

Mit den Langlauf-Skiern durch die Landschaft gleiten. Auch der Val Müstair Langlaufhit ist ein Angebot mit «Cause We Care».
Foto: Dominik Täuber

Unten stehendes Bild direkt herunterladen.

Langlaufen im Val Müstair

Medienkontakte & Absender

Martina Stadler
Direktorin TESSVM
Tel. +41 81 861 88 02
m.stadler@engadin.com

Madeleine Papst
Leiter Medien TESSVM
Tel. +41 81 861 88 15
m.papst@engadin.com

Kai Landwehr
Mediensprecher myclimate
Tel. +41 (0)44 500 37 61
kai.landwehr@myclimate.org

Dies ist eine offizielle Medienmitteilung der Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM).
Über die TESSVM
Die TESSVM ist die touristische Marketing-Organisation für das Unterengadin, Samnaun und Val Müstair. Im Auftrag der Aktionäre fördert die TESSVM primär national sowie international die Nachfrage nach touristischen Angeboten und Leistungen. Vor Ort ist die TESSVM zusammen mit allen Akteuren für die Angebotskommunikation und Gästebetreuung in fünf politischen Gemeinden mit über zwanzig Ferienorten zuständig. Die Organisation mit Hauptsitz in Scuol lanciert und koordiniert gemeinsame Projekte mit regionalen Partnern und Leistungsträgern und stellt die Abstimmung mit Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus sicher. Das Unternehmen mit einem Budget von ca. CHF 5 Mio. beschäftigt rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, davon zwei Praktikanten und drei Lernende. Die Ferienregion Scuol Samnaun Val Müstair steuert mit rund 1 Mio. Logiernächten knapp 10 % zum Bündner Logiernächtetotal bei.

Verantwortung übernehmen: CSR und 3-dimensionale Nachhaltigkeit
Corporate Social Responsibility (CSR) ist der freiwillige Beitrag von Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung. Wobei die freiwillige Selbstverpflichtung im Zentrum steht. Dabei handelt die TESSVM nach dem Prinzip der 3-dimensionalen Nachhaltigkeit; Wirtschaft, Soziales und Umwelt. Die TESSVM ist “klimaneutral”, indem sie bemüht ist ihren Ausstoss an CO2-Emissionen zu reduzieren und die unvermeidbaren Emissionen über Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert. Die Einkäufe werden möglichst in der Region getätigt und Aufträge an lokale Partner vergeben. Im Unternehmen selbst fördert die TESSVM den Nachwuchs mit Lehrstellen und Praktika.

© 2019

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien