Scuol – Martina

Mittel
20.4 km
4:30 h
39 Hm
200 Hm
Langlaufen auf der Loipe Scuol-Martina.
img_4kq_cfdjdgji

7 Bilder anzeigen

Langlaufen auf der Loipe Scuol-Martina.
Die Talloipe folgt stets dem Fluss Inn, über offenes Gelände, durch lichten Wald und herzige Engadiner Weiler. Sie bietet zahlreiche Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten sowie optionale Zusatzschlaufen für mehr Anspruch.
Technik 3/6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  1199 m
Tiefster Punkt  1037 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start PostAuto-Haltestelle Scuol, Serras oder PostAuto-Haltestelle Sent, Sur En (Camping) oder PostAuto-Haltestelle Ramosch, Fermada oder PostAuto-Haltestelle Strada, San Niclà oder PostAuto-Haltestelle Strada, Sclamischot oder PostAuto-Haltestelle Martina, cunfin
Ziel PostAuto-Haltestelle Scuol, Serras oder PostAuto-Haltestelle Sent, Sur En (Camping) oder PostAuto-Haltestelle Ramosch, Fermada oder PostAuto-Haltestelle Strada, San Niclà oder PostAuto-Haltestelle Strada, Sclamischot oder PostAuto-Haltestelle Martina, cunfin
Koordinaten 46.797385, 10.308862

Beschreibung

Der Ausgangspunkt der Loipe befindet sich in Scuol. Zahlreiche Mineralwasserquellen haben den Hauptort des Unterengadins zur Wellnessdestination gemacht. Einige Dorfbrunnen führen quellfrisches Mineralwasser. Die alten Dorfteile Scuol Sot und Scuol Sura beeindrucken mit ihrer romanischen Wohnkultur. Der Schweizerische Nationalpark, das Bad und natürlich das Skigebiet machen den Ort zu einem beliebten Ferienziel. Am östlichen Dorfrand von Scuol beginnt die Talloipe. Über mehre Kurven und leicht abfallend wird ein erstes Mal der Inn überquert. Vorbei am kleinen Bauerndorf Pradella geht es bis Sur En, dem Tor zur Uina Schlucht. Früher gab es hier drei Kornmühlen, Sägereien, Kalkbrennereien, zwei Ledergerbereien, eine Schmiede, eine Färberei, eine Walze und eine Zapfenmühle. Heute kaum vorstellbar beim Anblick dieses verträumten Mini-Dorfes. Bei Sur En – zu Deutsch «über dem Inn» – geht es auch für die Langläufer nochmals über den Fluss. Abwechselnd durch offenes Gelände oder lichten Wald bleibt die Spur immer in der Nähe des Wassers. Insgesamt drei Zusatzschlaufen, teils mit steilen Zwischenstücken, bieten auf dem Weg nach Martina auch für Kenner der Strecke Abwechslung. Obwohl das Grenzdorf Martina bloss rund 100 Einwohner zählt, hat es zwei sehenswerte Kirchen: San Plasch aus dem Jahr 1515 und San Niclà (12. Jh.) mit einem monumentalen Christopherusgemälde. Zudem besteht in Tschlin, kurz vor Martina, das Druckmuseum «Stamparia Strada». Die Druckerei wurde 1680 gegründet. Das Haus präsentiert sich heute nach einer sanften Renovation als eines der besterhaltenen Bauernhäuser der Epoche und ist an sich schon eine Sehenswürdigkeit. 

Geheimtipp

Die vorwiegend flach abfallende Talloipe ist immer wieder gespickt mit kurzen Gegenanstiegen. Wer es gern etwas anspruchsvoller mag, findet mit den Schlaufen (Lischana, Prà Spin,  Ramosch) knackige Abwechslung. Einkehrmöglichkeiten gibt es in Sur En, Ramosch und Martina.

Auf dieser Strecke findet das Langlaufrennen Passlung Martina - Scuol statt.

Sicherheitshinweis

Strassenüberquerungen in Pradella, Sur En und Ramosch. Zwischen Ramosch und Strada, in der Nähe des Kieswerks, kann die Loipe Stellenweise eisig sein.

Die Loipe wird bei guten Bedingungen regelmässig präpariert. Bitte beachten Sie die Zustandsmeldungen im Wintersportbericht. Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Schnee- und Witterungsverhältnisse müssen vor dem Start beachtet werden. 

 

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

Wegbeschreibung

  • Scuol
  • Den Inn queren
  • Dem Inn entlang nach Pradella 
  • Sur En 
  • Den Inn queren
  • Dem Inn folgen
  • Optional: Zusatzschlaufe Ramosch
  • Strassenquerung beim Kieswerk und weiter nach Ramosch 
  • Weiter bis Sclamischot und Strada
  • Inn queren
  • Loipe parallel zur Strasse folgen
  • Nach Martina Strasse unterqueren
  • Martina

 

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.